1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. „Arbeit lebt von den individuellen Stärken der Kinder“

  8. >

Anne-Frank-Gesamtschule informiert die Eltern als weiterführende Schule

„Arbeit lebt von den individuellen Stärken der Kinder“

Havixbeck

Welche weiterführende Schule ist für mein Kind die beste? Die Anne-Frank-Gesamtschule möchte sich den Eltern als gute Möglichkeit vorstellen. Corona macht allerdings einiges schwieriger.

Die Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) kann im kommenden Schuljahr mit den beiden Standorten in Havixbeck und Billerbeck erneut knapp 180 Schülerinnen und Schüler aufnehmen. Foto: Anne-Frank-Gesamtschule

Gesamtschule, Gymnasium, Sekundar-, Real- oder Hauptschule? In diesen Wochen stehen für Eltern von Viertklässlern wichtige Entscheidungen an, schließlich stellen sie damit die Weichen für die Schullaufbahn ihrer Kinder. Zen­tral ist dabei nicht nur der möglichst beste Schulabschluss. Die Kinder sollen auch sozial gut eingebettet sein, Neues entdecken, Erfolgserlebnisse haben und mit möglichst viel Freude lernen.

Die Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) kann im kommenden Schuljahr mit den beiden Standorten in Havixbeck und Billerbeck erneut knapp 180 Schülerinnen und Schüler aus der Baumbergeregion aufnehmen. Am Montag (29. November) informiert die Schule über ihr Konzept: Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen erzählen über ihre unterschiedlichen Schullaufbahnen. Anschließend erläutert Vera Thomas, Abteilungsleiterin für die Jahrgänge 5 bis 7, wie die jungen Schülerinnen und Schüler in der Gesamtschule starten: „Die Eltern sollen eine realistische Vorstellung davon erhalten, wie ihre Kinder bei uns aufgenommen werden und wie ihr Schultag bei uns ausschaut.“

180 Schülerinnen und Schüler werden aufgenommen

Vom Didaktischen Leiter Stephan Humpohl erfahren die Eltern, wie die Gesamtschule als einzige Schulform alle Schulabschlüsse vergibt und wie die Schule die Kinder auf dem Weg zum bestmöglichen Schulabschluss fördert und fordert, heißt es in der Ankündigung. „Dazu gehört nicht nur unser umfangreiches pädagogisches Konzept mit differenzierten Lerngruppen auf verschiedenen Niveaustufen und einem attraktiven Ganztagsangebot“, betont Humpohl, sondern auch „die Bläserklasse sowie ein breit aufgestelltes Sprachenangebot mit Englisch, Französisch, Niederländisch, Latein und Spanisch“.

Der Gesamtschule gehe es um eine passgenaue Förderung, die die ganze Schülerpersönlichkeit vor Augen habe, erläutert Schulleiter Dr. Torsten Habbel: „Unsere Arbeit lebt von den individuellen Stärken der Kinder, die einander in vielen Gemeinschaftsprojekten ergänzen und unterstützen. Nicht selten wachsen unsere Schülerinnen und Schüler dabei über sich hinaus.“

Passgenaue Förderung für jedes Kind

Abschließend wird Schulpflegschaftsvorsitzender Torsten Burghard aus Elternsicht erzählen, warum über 1000 Eltern ihre Kinder an der AFG angemeldet haben.

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen verändert die Schule ihre Infoangebote (siehe Kasten). „Wir bedauern diese Entscheidungen sehr, da wir wissen, wie wichtig diese Angebote für unsere zukünftigen Schülerinnen und Schüler sind. Wir überzeugen die ‚Neuen‘ nicht nur durch unser Konzept, sondern auch durch ihre möglichen Mitschülerinnen und -schüler, die gerne zur Schule gehen.“ So verweist der Schulleiter auf die Homepage, auf der unter dem Button „AFG erkunden“ Kurzinfos veröffentlicht werden. „Wir begleiten unsere zukünftigen Eltern auf verschiedenen Wegen und freuen uns auf eine gute gemeinsame Zeit.“

Coronabedingte Sicherheitsmaßnahmen

Startseite
ANZEIGE