1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Arbeiten für die Abi-Kasse

  8. >

AFG: „Rent an Abiturient“

Arbeiten für die Abi-Kasse

Havixbeck

Für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten an der Anne-Frank-Gesamtschule geht es in den Schlussspurt. Und das bedeutet nicht nur: viel lernen, sondern auch Geld sparen, um die Abifeier zu finanzieren. Die Schülerinnen und Schüler bieten deshalb gegen Bezahlung wieder ihre Dienste an.

Von und

Foto: Anne-Frank-Gesamtschule

Victorian Südbeck, Nele Giering, Kira Sauer, Max Gunnemann, Michael den Hartog und Lana Röver stehen mit Spaten, Schaufel und Besen auf dem Schulhof. Werkzeuge, die sie und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler nun immer häufiger in die Hand nehmen werden, denn es geht in die Schlussphase ihrer Schullaufbahn. Und das bedeutet nicht nur: viel lernen und sich auf das Abitur vorbereiten, sondern auch Geld sparen, um die Abifeier zu finanzieren.

„Wir rechnen mit rund 15 000 Euro Kosten“, sagt Victoria Südbeck. Verwendet werde das Geld nicht nur für die Feier der Absolventinnen und Absolventen mit Lehrern und Eltern, auch die Mottowoche, in der die Schüler traditionell verkleidet in der „Penne“ erscheinen, der allerletzte „Spaßtag“ und die Abizeitung wollen finanziert werden.

Um zumindest einen Teil der Kosten selbst zu erwirtschaften, bietet die Jahrgangsstufe nun ihre Dienste in der Baumbergeregion an. Neben Gartenarbeit sind dies zum Beispiel kellnern, einkaufen oder auch Hunde ausführen. Einen festen Stundensatz haben die Jugendlichen nicht. „Das überlassen wir unseren Auftraggebern“, so Südbeck. „Sie können selbst entscheiden, was ihnen die Arbeit wert ist.“

Anfragen für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten können über die Mailadresse abiafg23@gmail.com an die Schülerinnen und Schüler gestellt werden.

Startseite