1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. „Bleiben Sie so motiviert“

  8. >

VHS-Deutschkurse für Migranten

„Bleiben Sie so motiviert“

Havixbeck

Hören, lesen, schreiben und sprechen, alltägliche Situationen nachspielen, um die deutsche Sprache so schnell und einfach wie möglich zu lernen. Vor vier Wochen stand die Abschlussprüfung dafür an und insgesamt 23 Prüflinge haben sie geschafft.

Maxi Krähling

Überreichung der Deutsch-Zertifikate: Dirk Weigelt (Agentur für Arbeit, 3.v.l.), Bürgermeister Klaus Gromöller (Mitte) und VHS-Leiterin Tanja Steinhaus (5.v.r.). Foto: Maxi Krähling

„In Syrien war ich Englischlehrerin. Da die Grammatik sehr ähnlich ist, war es für mich relativ einfach Deutsch zu lernen“, sagt Othman Hejaya. Vor acht Monaten ist die junge Frau nach Deutschland geflüchtet. Bereits nach einem Monat in Havixbeck konnte sie im Winter mit einem Deutschkurs der Volkshochschule (VHS) Dülmen - Haltern am See - Havixbeck starten. 320 Stunden hat sie mit weiteren 25 Prüflingen gebüffelt. Hören, lesen, schreiben und sprechen, alltägliche Situationen nachspielen, um die deutsche Sprache so schnell und einfach wie möglich zu lernen. Vor vier Wochen stand die Abschlussprüfung dafür an und insgesamt 23 Prüflinge haben sie geschafft.

Dies wurde mit einer feierlichen Übergabe des VHS-Zertifikats im Havixbecker Rathaussaal durch Bürgermeister Klaus Gromöller vollzogen.

„Deutsch A1 für Zuwanderer“ heißt der Kurs, den die VHS und die Agentur für Arbeit möglich gemacht haben. In zwei Kursen haben die Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Eritrea, Nigeria, Ägypten, Bangladesch und Indonesien in diesem Anfängerkurs gebüffelt. „Ich finde das ganz wichtig, was Sie gemacht haben. Das ist ein guter Anfang, damit Sie die deutsche Sprache verstehen und unsere Lebensweise verstehen, aber auch, dass wir Sie verstehen“, lobte Bürgermeister Gromöller die Kursteilnehmer. Die meisten seien gekommen, um in Deutschland dauerhaft zu bleiben, „deshalb ist das der erste Schritt, um miteinander zu leben und nicht nebeneinander“, so Gromöller.

Aufgeregt und überglücklich warteten die Flüchtlinge auf ihr Zertifikat und ihre Noten. Die können sich sehen lassen. So konnten die Prüfer vier Mal ein „Sehr gut“ und acht Mal ein „Gut“ vergeben. Die meisten der Prüflinge beendeten den Deutschkurs mit der Note 3.

„Ganz großen Dank gebührt den Dozenten, die Sie so aktiv und mit besonders viel Einsatz begleitet haben“, sagt Tanja Steinhaus, Leiterin der VHS. In Havixbeck haben diese Aufgabe Michael Loschelder, Manfred Molitor, Elisabeth Reis-Wedekind und Majda Mchiche übernommen. „Zuerst wird eine alltägliche Situation per Video angeschaut. Wir spielen das dann nach, etwa eine Einkaufssituation, einen Arztbesuch oder einen Behördengang. Durch Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen wird das ganz intensiv geübt“, erklärt Majda Mchiche die Vorgehensweise im Kurs. Über dieses niederschwellige Lernen geht der Lernprozess schneller vonstatten. „Mit dem Einstiegskurs sind die Teilnehmer sehr gut gerüstet. Einige übernehmen jetzt bereits die Übersetzung für Neuankömmlinge“, sagt Majda Mchiche.

Der Folgekurs hat bereits begonnen und Othmann Hajaya ist gemeinsam mit ihrem Ehemann wieder dabei. „Erzählen Sie ihren Familien und Freunden davon, welche Erfolge sie im Leben mit der deutschen Sprache haben. Bleiben Sie weiter so motiviert, es lohnt sich“, sagte Dirk Wiegelt von der Agentur für Arbeit.

Startseite
ANZEIGE