1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Burg Hülshoff wird jetzt digital

  8. >

Center for Literature eröffnet neuen Standort im Internet

Burg Hülshoff wird jetzt digital

Havixbeck

Wie bringt man die Veranstaltungen vor Ort zu den Menschen, die gar nicht vor Ort sind? Das ist die Fragestellung, auf die ein neues Projekt des Center for Literature eine Antwort geben soll. Unter dem Stichwort „Digitale Burg“ sollen künftig mehr Themen, die auf der Burg Hülshoff und im Haus Rüschhaus aufgegriffen werden, auch im Internet erlebbar sein. Für die Jugend gibt es gar einen 3D-Raum.

Ähnlich wie sich die Burg Hülshoff im Wasser spiegelt, Foto: Peter Hässicke

Für diese Erweiterung muss nicht gebaut werden. Denn sie findet rein virtuell statt. Schon seit 2018 bespielt die Annette-von-Droste-zu-Hülshoff-Stiftung mit ihrem Center for Literature (CfL) die Burg Hülshoff und Haus Rüschhaus, die Lebensorte der Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff. Mit der Digitalen Burg (www.digitale-burg.de) eröffnet das CfL am 14. November nun ein drittes Haus im Internet, das barrierearme Teilhabe an Literatur und Kunst ermöglichen soll.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE