1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. „Corona-ärgere-Dich-nicht“

  8. >

Stift Tilbeck

„Corona-ärgere-Dich-nicht“

Havixbeck

Das Spiel „Corona-ärgere-Dich-nicht“ kommt bei den Klienten der Stift Tilbeck GmbH derzeit gut an. Unter Corona-Bedingungen werden im Stift Freizeitangebote durchgeführt. Ein Stück Lebensqualität sei das, findet Birgit Rose, die für die Freizeitangebote verantwortlich ist.

wn

Birgit Rose ist im Stift Tilbeck für die Freizeitangebote verantwortlich. Um in der Pandemie für Abwechslung zu sorgen, wurde im Team das Spiel „Corona-ärgere-Dich-nicht“ entwickelt. Foto: Stift Tilbeck

„Eine große Angst ist hier, dass die Freizeitangebote aufgrund der Coronaauflagen wieder komplett heruntergefahren werden müssen“, berichtet Birgit Rose, die im Stift Tilbeck für die Freizeitangebote verantwortlich ist. Der erste Lockdown im März habe viele Spuren hinterlassen und die Teilnehmer der Freizeitangebote in Tilbeck seien dankbar, dass überhaupt wieder etwas stattfinden kann.

„Wir mussten einige Monate pausieren und können jetzt wieder mit einem entsprechenden Hygienekonzept kleinere Aktionen anbieten“, erläutert Rose. Gemeinsam mit den Kollegen im Freizeitteam werden dazu kreative Ideen entwickelt.

Wie zum Beispiel das Angebot, ein „Corona-ärgere-Dich-nicht“ zu basteln. Diese Idee kam gut bei den Teilnehmern an. Und in ihren Wohngruppen wird nun gemeinsam gespielt und sich geärgert, denn wer ärgert sich nicht, wenn die Mund-Nase-Maske vergessen wurde? Im Spiel geht es zwei Felder zurück, „im Alltag sind die Wege dafür manchmal länger“, schmunzelt Rose.

Die Klienten kommen zu den Freizeitangeboten in die Räumlichkeiten des Bereiches, das ist „unheimlich wichtig, denn Freizeit ist Lebensqualität und für unsere Teilnehmenden ist es gut, auch mal etwas Anderes zu sehen.“ Für 18 Gruppen am Standort überlegen sich die Mitarbeiter des Freizeitbereichs ein buntes Programm aus Sport, Basteln und jahreszeitlichen Angeboten. „Zurzeit ist es so, dass wir für jede Organisationsgruppe monatlich drei Aktionen in abgespeckten Varianten anbieten“, erklärt Rose, die mit ihrem Team in diesem Jahr schon oft die Freizeitpläne aufgrund der Pandemie über den Haufen werfen musste.

Aufgrund der Hygieneregeln können immer nur sechs Personen teilnehmen. „Das ist sehr schade, denn alle erreichen wir damit nicht“, bedauert die Freizeitverantwortliche, aber es könne etwas stattfinden und das sei für die Klienten der Stift Tilbeck GmbH sehr wichtig. Kürzlich konnten die Mitarbeiter alle Gruppen erreichen. Organisiert hatten sie einen coronakonformen Besuch des Nikolaus. Birgit Rose: „Die Freude darüber war einfach sehr groß.“

Startseite
ANZEIGE