1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Der ganze Ort wird erklingen

  8. >

Havixbeck wird als Landmusikort ausgezeichnet

Der ganze Ort wird erklingen

Havixbeck

Havixbeck ist 2021 zum „Landmusikort“ gewählt worden. Die Auszeichnung konnte damals nicht überreicht werden. Jetzt passiert es – aber nicht im kleinen Rahmen, sondern im ganz großen.

Von und

Vergangenes Wochenende begeisterten die Musikschüler noch beim großen Musikschulfest. Nun werden am Sonntag wieder viele Lieder erklingen. Die Auszeichnung Havixbecks als Landmusikort wird gefeiert. Foto: Ina Geske

Nach dem Fest ist eben vor dem Fest. Selten stimmte der Spruch so sehr wie dieses Mal. Denn nur gut eine Woche, nachdem die Musikschule ihr ganzes Repertoire gezeigt hat, steht schon das nächste musikalische Großereignis an. Und wieder werden rund 400 Akteure beteiligt sein. Dieses Mal aber nicht nur an einem einzigen, sondern im ganzen Ort. Schließlich gibt es ja auch etwas für die ganze Gemeinde zu feiern.

Denn Havixbeck wurde bereits im Jahr 2021 vom Deutschen Musikrat als einziger Ort in NRW mit dem Titel „Landmusikort des Jahres 2021“ ausgezeichnet (die WN berichteten). In die Ermittlung der Preisträger waren die Landesmusikräte eingebunden. Eine Jury mit breit gestreuter Expertise sowohl im Bereich der professionellen als auch der Amateurmusik unter Vorsitz von Prof. Dr. Ulrike Liedtke wählte die Preisträger-Kommunen aus.

Einziger Ort in NRW mit Titel „Landmusikort 2021“

Die Auszeichnung können Städte und Gemeinden bis 20 000 Einwohner für ihr vielfältiges Musikangebot erhalten, was in Havixbeck bekanntermaßen kein Problem ist. Von den 12 000 Einwohnern sind allein rund 1000 Musikschüler. Und natürlich sind das nicht die Einzigen, die Musik machen. Es gibt noch etliche weitere Ensembles, Orchester, Chöre und Solokünstler.

Sehr viele von ihnen werden sich am Sonntag anlässlich der offiziellen Auszeichnung der Gemeinde präsentieren. Von 11 bis 16 Uhr spielen sie an verschiedenen Orten in Havixbeck: beispielsweise im Sandsteinmuseum, auf der Musikschulbühne, in und vor den beiden Kirchen, auf dem Willi-Richter-Platz (siehe Kasten). Insgesamt treten etwa 400 Musikerinnen und Musiker aller Generationen in unterschiedlichen Besetzungen und Stilrichtungen auf. Bei allen Vorträgen ist der Eintritt frei.

Französische Gäste spielen mit

Etwas Besonderes ist dabei sicher das Konzert der Freundschaft, das die Societé Musicale de Bellegarde und die Vom-Blatt-Connection zwischen 11 und 13 Uhr auf der Musikschulbühne geben. Die Musiker aus der französischen Partnerstadt reisen dazu bereits unter der Woche zu Proben an.

Um 16 Uhr findet dann in der Fußgängerzone ein großer Festakt mit Preisverleihung statt, bei dem Dr. Tilman Schlömp vom Deutschen Musikrat die Urkunde mit der Auszeichnung übergibt.

Beim Festakt sind drei Orchester mit 150 bis 200 Akteuren aufgebaut, die abwechselnd spielen werden. Zu hören sind das Salonorchester „DaCapo“, das Blasorchester Havixbeck sowie das Jugendorchester Havixbeck, das im Jahr 2021 zum dritten Mal hintereinander den Deutschen Orchesterwettbewerb in seiner Kategorie gewonnen hat. Auf dem Programm steht feurige Musik aus Spanien, heißt es in der Ankündigung.

Das Programm am 29. Mai

Startseite
ANZEIGE