1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Die Zeitung kommt vor allem digital . . .

  8. >

Medienkunde in Pandemie-Zeiten

Die Zeitung kommt vor allem digital . . .

Die Zeitung kommt in die Schule: Das Medienprojekt Klasse! macht es möglich, dass sich Schülerinnen und Schüler im Unterricht mit dem Medium beschäftigen. Doch was ist, wenn in Pandemie-Zeiten gar kein Unterricht vor Ort stattfindet? Dann kommt die Zeitung trotzdem – als digitale Ausgabe. 

Jannes Steibel

Das Redaktionsteam der AFG: Erst haben die Jugendlichen Zeitung gelesen, dann eigene Texte verfasst. Foto: privat

Der achte Jahrgang der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck hat mit Deutschlehrerin Karin Rose nicht nur die digitale Zeitung gelesen. Die 8.3. hat ein Redaktionsteam gebildet und Artikel dazu geschrieben, was Corona mit der Schule macht.

Corona zum Trotz: Auch in diesem Jahr hat das WN-Zeitungsprojekt Klasse! in der Anne-Frank-Gesamtschule in Havixbeck stattgefunden. Der achte Jahrgang beschäftigt sich intensiv mit der Zeitung. Einen wesentlichen Unterschied gibt es allerdings. Die Zeitung kommt nicht mehr in die Schule, sondern digital nach Hause.

Aufbau der Zeitung

Das ePaper hat dabei sehr geholfen, aber auch manche Schwierigkeiten bereitet. Viele Schüler hatten zunächst ein paar Probleme beim Einloggen und Freischalten. Aber nach kleinen Startschwierigkeiten hatte sich jeder dran gewöhnt.

Wir haben uns mit dem Aufbau und den unterschiedlichen Artikeln der Zeitung befasst. Videos einer überregionalen Zeitung halfen uns, die Zeitung besser zu verstehen. Zudem bekamen wir einen Einblick in die Herstellung einer Zeitung.

Woher kommen die Informationen? Und wo werden die Artikel geschrieben? Nach und nach lernten wir die verschiedenen Textarten, die in der Zeitung genutzt werden, kennen und lasen jeden Tag fleißig die Zeitung. Wir suchten uns ein Thema aus, das wir über drei Wochen verfolgen wollten, sammelten Zeitungsausschnitte und erstellten dazu eine persönliche Sonderseite, die den Verlauf des Geschehens darstellte. Die Sonderseiten werden wir im Präsenzunterricht unseren Mitschülern vorstellen.

Mehr Interesse an Nachrichten

Außerdem haben wir uns in der Klasse über die witzigsten, wichtigsten und uninteressantesten Meldungen ausgetauscht.

Viele Schüler haben jetzt mehr Interesse an der Zeitung und verfolgen auch weiterhin die Nachrichten – sei es über das ePaper oder mit der Printausgabe. Wahrscheinlich ist aber das ePaper vor allem für Jüngere interessanter!

Startseite