1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Ein Lebenswerk am richtigen Ort

  8. >

Schenkung von Bernd Löckener für Droste-Stiftung

Ein Lebenswerk am richtigen Ort

Havixbeck

Alllein 730 Postkarten, 153 Briefmarken sowie unzählige Bilder, Skulpturen, Plastiken und Literatur über das Leben und Werk der Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff befanden sich zuletzt in Bernd Löckeners Besitz. Seine Sammlung hat der Coerder über vier Jahrzehnte aufgebaut. Nun kommt sie dahin, wo auch die Schriftstellerin lebte und arbeitete – auf die Burg Hülshoff.

Von Henning Tillmann

Sein Lebenswerk hat Bernd Löckener (2.v.r.) übergeben. Zusammen mit seiner Frau Herma (r.) hat er seine in mehr als 40 Jahren zusammengetragenen Exponate zu der Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff der gleichnamigen Stiftung geschenkt. Darüber freuten sich Stiftungsvorsitzende Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger und Dr. Jochen Grywatsch, ehemaliger Leiter der Droste-Forschungsstelle. Foto: Henning Tilllmann

Ob ihm die Trennung wohl schwergefallen ist? Schließlich hat Bernd Löckener in über 40 Jahren unzählige Exponate über die Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff zusammengetragen. In sein Lebenswerk hat er viel Herzblut gesteckt und ebenso viel Zeit investiert, unzählige Sammlerbörsen besucht. „Hin und wieder habe ich deshalb auch die gelbe Karte von meiner Frau bekommen“, wie er schmunzelnd sagt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!