1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Fast alle Lehrenden und zahlreiche Schüler sind geimpft

  8. >

Anne-Frank-Gesamtschule stemmt sich gegen Corona

Fast alle Lehrenden und zahlreiche Schüler sind geimpft

Havixbeck

Über eine hohe Impfquote an der Anne-Frank-Gesamtschule freut sich Schulleiter Dr.Torsten Habbel. Dazu werden Masken getragen, die Hygienevorschriften eingehalten und CO2-Sensoren eingesetzt. Außerdem finden regelmäßige Tests statt. Das Ergebnis dieser Maßnahmen kann sich sehen lassen.

Schulleiter Dr. Torsten Habbel zeigt einen der CO2-Sensoren, die per Licht- und Tonsignal an das rechtzeitige Lüften erinnern. Foto: AFG

Die Maske über Mund und Nase gezogen, dann der Griff zum Desinfektionsspender und ab geht es in die Klasse. Die Corona-Pandemie hat Hygienevorschriften an der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) Havixbeck-Billerbeck längst zur Routine gemacht. Dazu gehört auch das regelmäßige Testen.

2500 Tests pro Woche

„Montags, mittwochs und freitags testen sich alle ungeimpften Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer“, erklärt der stellvertretende Schulleiter, Carsten Nas. „Pro Woche werden bei uns 2500 Tests unter Aufsicht durchgeführt.“ Doch werden es stetig weniger, denn: „Mehr als zwei Drittel unserer Oberstufenschülerinnen und -schüler sind bereits zweimal geimpft.“

Zudem schaffe das Hygienekonzept der Schule Sicherheit, heißt es in der Pressemitteilung der AFG weiter. Dazu gehöre neben einem Angebot an Desinfektionsmitteln die tägliche Reinigung der Unterrichtsräume sowie die regelmäßige Frischluftzufuhr. „CO2-Sensoren melden in allen Räumen per Ton- und Lichtsignal, wenn es Zeit ist, zu lüften“, erklärt Carsten Nas.

Zwei positive Fälle

Erlebten Lehrer wie Schüler das vergangene Schuljahr als beinahe permanenten Ausnahmezustand, empfindet der Schulleiter die ersten Wochen als erfreulich ruhig. „In diesem Schuljahr mussten wir den Unterricht kaum einschränken“, so Dr. Torsten Habbel. „Seit Schulbeginn hatten wir nur zwei positive Coronafälle, einen in Havixbeck und einen am Teilstandort Billerbeck.“

In der Unter- und Mittelstufe ist die Impfquote, dem Alter entsprechend, noch relativ gering. „Da die ständige Impfkommission mittlerweile Corona-Impfungen für Jugendliche ab zwölf Jahren empfiehlt, gehen wir jedoch von einer stetig steigenden Impfquote aus.“ Eine Impfpflicht, wie sie derzeit in der Politik für Erziehende und Lehrende diskutiert wird, sei kaum von Belang. „Mit einer deutlich über 90-prozentigen Impfquote verhalten sich meine Kolleginnen und Kollegen besonders verantwortungsvoll“, freut sich Habbel. Zum Vergleich: Bundesweit sind derzeit 64,3 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft.

„Gute Schule“

„Die AFG hat in den knapp zwei Jahren Pandemie sicherlich sehr viel Glück gehabt. Doch auch die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer haben durch ihr verantwortliches Handeln entscheidend dazu beigetragen, dass die AFG ein ‚gesunde‘ Schule ist“, erklärt Dr. Torsten Habbel. „Jede und jeder denkt sowohl an sich selbst als auch an die anderen. Und das ist sicherlich ein Merkmal einer guten Schule.“ 

Startseite