1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Flohmarkt und ein tolles Fest

  8. >

Nachbarschaft am Roggenkamp

Flohmarkt und ein tolles Fest

Havixbeck

Rücksichtsvolle Besucherinnen und Besucher beim Flohmarkt, tolle Stimmung beim ersten Nachbarschaftsfest: Am Roggenkamp war richtig was los.

Nicht nur die Kinder hatten beim ersten Nachbarschaftsfest am Roggenkamp – wie man sieht – viel Spaß. Auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Foto: Simon Hattrup

Am Roggenkamp im noch neuen Baugebiet Habichtsbach II wohnen seit drei Jahren 22 Familien mit mehr als 50 Kindern. Am Samstag nun herrschte dort buntes Treiben auf dem Flohmarkt: An mehr als 30 Ständen wurde bei strahlendem Sonnenschein verhandelt und gefeilscht. Kinderkleidung und Spielsachen wechselten die Besitzer, auch Umstandsmode, Deko und viele weitere Schätze gingen über den Tisch. Mit Popcorn, Crêpes und Kaffee konnten sich die vielen Besucher für die weitere Schnäppchenjagd stärken. Ein Teil der Einnahmen wurde für unterschiedliche Zwecke gespendet.

„Schön, dass uns so viele Havixbeckerinnen und Havixbecker besucht haben und die vielen noch so gut erhaltenen Dinge jetzt anderen neue Freude bereiten können“, freute sich Daniela Hüntemann für die Organisatoren. „Alle waren beim Stöbern sehr rücksichtsvoll und haben so eine auch coronakonforme Durchführung unseres Flohmarkts ermöglicht.“ 

Coronakonformer Flohmarkt

Die gute Stimmung setzte sich nahtlos fort: Im Anschluss an den Flohmarkt fiel der Startschuss für das erste Nachbarschaftsfest am Roggenkamp. Geimpft, getestet oder genesen wurde gegrillt, getrunken und getanzt. Das Fest stellte einen Höhepunkt des Miteinanders in der familienfreundlichen Nachbarschaft dar.

Die Feier begann am Nachmittag mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Das Festareal wurde dabei gleich von zwei Hüpfburgen eingerahmt, einer für ältere und einer für jüngere Kinder. Höhepunkt für die Mädchen und Jungen war die Kinderrallye. An insgesamt zwölf Stationen konnten sie sich in den Gärten der Nachbarschaft unter anderem im Sackhüpfen, Dosenwerfen, Bogenschießen oder einem rasanten Kettcar-Parcours versuchen. Belohnt wurden sie bei der Siegerehrung mit Geschenken und Wassereis. Auch ein Frisier- und Schminkstand, den einige größere Mädchen anboten, fand regen Zulauf. Ein leckeres Grillbuffet läutete einen gemeinsamen Abend ein, der erst spät beim Lagerfeuer ausklang.

Zum Gelingen des Festes trug vor allem bei, dass sich alle Familien rege an der Vorbereitung und Durchführung beteiligten, so das Fazit der Organisatoren. Die gelungene Premiere soll im kommenden Jahr bereits eine Fortsetzung finden.

Startseite