1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Gemeinsam Neues entdecken

  8. >

Projektwoche an der Anne-Frank-Gesamtschule

Gemeinsam Neues entdecken

Havixbeck

Am Montag startet die Projektwoche an der AFG. Und weil etliche Schülerinnen und Schüler auf Klassenfahrt sind, ist in Havixbeck Platz genug, dass Billerbecker und Havixbecker Kinder und Jugendliche unter einem Dach aktiv werden können.

Nachhaltigkeit ist das Thema der Q1. In der bewährten Kooperation mit dem Institut für Geoinformatik der Uni Münster sollen Ideen entwickelt werden, um den Alltag nachhaltiger zu gestalten. Foto: AFG

„Endlich können unsere Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten wieder vor Publikum präsentieren.” Claudia Spliethoff, Lehrerin und Organisatorin der Projektwoche an der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG), freut sich: „Die Projekttage können diesmal ohne coronabedingte Einschränkungen stattfinden.“ Vom 29. August bis 2. September setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen ihrer Wahl auseinander. Das Spektrum reicht von gesellschaftlichen, sozial orientierten Themen bis hin zu Angeboten in Kunst und Sport. Am 2. September (Freitag) werden die Ergebnisse von 9.50 bis 11.20 Uhr der Öffentlichkeit in der Schule vorgestellt, kündigt diese in einer Pressemitteilung an.

Neu in diesem Jahr ist die Zusammenarbeit von Havixbecker mit Billerbecker Schülerinnen und Schülern, denn in dieser Woche sind beide Standorte unter einem Dach vereint. „Da der 6. und 10. Jahrgang sowie die angehende Abiturientia (Q2) auf Klassenfahrt sind, sind in Havixbeck genug Räume für alle frei“, freut sich Spliethoff. Stephan Humpohl (Didaktischer Leiter) erklärt: „Wir möchten verdeutlichen, dass wir eine gemeinsame Schule sind. In den Projekten haben Havixbecker und Billerbecker die Möglichkeit, einander kennenzulernen und kooperativ miteinander zu arbeiten.“

Havixbecker und Billerbecker lernen sich kennen

Jeder Jahrgang setzt einen eigenen Schwerpunkt: Die Fünftklässler gehen dem Namen ihrer neuen Schule auf den Grund: Wer war Anne Frank? Was hat sie erlebt? Und warum ist die AFG nach ihr benannt worden? Die Siebtklässler beschäftigen sich mit Jugendlichen in unserer Gesellschaft. Dazu gehören Schnupperstunden in Trendsportarten, die Herstellung eigener Modeprodukte oder die Auseinandersetzung mit Themen wie Umweltschutz, Rassismus oder Schönheitsidealen.

Der 8. Jahrgang untersucht die Kommunikation: „Besonders beliebt sind die Themen, Kommunikation im Tierreich sowie Geocaching“, erzählt Spliethoff. Die Neuntklässler beschäftigt ihre berufliche Zukunft. Dazu gehören ein Besuch im Berufsinformationszentrum Coesfeld, ein Kooperationstraining und Betriebsbesichtigungen verschiedener Firmen in der Umgebung.

Themen werden selbst ausgewählt

Sportliche Spiele und ein Ausflug in die Baumberge sollen nach Auskunft von Stufenleiterin Nicole Osten die Gemeinschaft der neu zusammengesetzten Einführungsphase (EF) in der Oberstufe stärken. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Möglichkeit, einen Kurs im Zehn-Finger-Schreiben zu belegen, sich mit interkultureller Bildung auseinanderzusetzen oder in der Fotografie kreativ zu werden.

Nachhaltigkeit ist das Thema der Q1. „In Kooperation mit dem Institut für Geoinformatik der Uni Münster möchten wir Ideen entwickeln, unseren Alltag nachhaltiger zu gestalten“, sagt Stufenleiter Oliver Wischerhoff.

Schulleiter Dr. Torsten Habbel freut sich über die Vielfalt der Projekte: „Das Kollegium eröffnet unseren Schülerinnen und Schülern Lebensbereiche, die über den gewöhnlichen Unterricht hinausgehen. Das motiviert die Kinder und Jugendlichen auf ganz besondere Weise.“

Startseite
ANZEIGE