1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Große Resonanz und stolze Kuchenbäcker

  8. >

Zweites „Café International“

Große Resonanz und stolze Kuchenbäcker

Havixbeck

Umwerfende Resonanz auf die zweite Auflage vom „Café International“. Der Unterstützerkreis „INCA plus“ konnte als Veranstalter hochzufrieden sein.

wn

Mit wunderbaren Leckereien wurden die Gäste des zweiten „Cafés International“ am Mittwoch versorgt. Foto: Maxi Kraehling

Beim zweiten „Café International“ war es voll. So voll, dass die Organisatoren von „INCA plus“ noch mehrere Tische und Stühle anbauen mussten, um den vielen Alt- und Neu-Havixbeckern ein Plätzchen an der Kaffeetafel zu ermöglichen. „Wir möchten das ‚Café International‘ zukünftig zu einem festen Bezugspunkt machen, bei dem Havixbecker und Flüchtlinge ganz niederschwellig in Kontakt kommen können“, erklärt Karin Kupferschmidt von „INCA plus“.

Dieses Vorhaben trug am Mittwoch bereits Früchte. Bunt gemischt saßen die Besucher im Evangelischen Gemeindezentrum beisammen und kamen ins Gespräch – notfalls mit Händen und Füßen. „Die Resonanz und Hilfsbereitschaft seitens der Havixbecker ist merklich mehr geworden, und auch mit Vereinen haben wir die ein oder andere gemeinsame Aktion geplant“, so Kupferschmidt.

Aktionen wie das „Café International“ sind vor allem für die Flüchtlinge eine große Hilfe, auf ihrem Weg in Havixbeck richtig anzukommen. „Die warten nur darauf, dass es wieder stattfindet. Einer meiner Schüler wollte sogar drei Kuchen backen“, verrät Madja Mchiche, die die Sprachkurse für die Flüchtlinge leitet. Kurz danach traf dann auch der versprochene Kuchen ein, selbst gebacken, mit Sahne und Streuseln überzogen. Das Beste daran war aber wohl das stolze Lächeln des Bäckers.

Startseite
ANZEIGE