1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Große Sprünge beim Känguru-Wettbewerb

  8. >

Baumberge-Schule

Große Sprünge beim Känguru-Wettbewerb

Havixbeck

Die Kinder der Baumberge-Schule haben beim Känguru-Wettbewerb wieder ihr mathematisches Können bewiesen. Zahlreiche Preise gab es jetzt – und einen Hauptgewinn auch.

wn

Am Mittwoch bekamen zunächst die Teilnehmer aus den A-Gruppen eine Urkunde, ein Puzzle und eine Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2021“. Konrektorin Steffi Temme (hinten), die den Wettbewerb koordiniert hatte, und Schulleiterin Regina Sommer (r.) gratulierten. Foto: Baumberge-Schule

Am 27. Känguru-Mathewettbewerb in Deutschland nahmen auch in diesem Jahr wieder viele Kinder aus dem dritten und vierten Jahrgang der Baumberge-Schule teil. Der Wettbewerb findet traditionell am dritten Donnerstag – dieses Jahr an zwei aufeinanderfolgenden Tagen – im März statt. Weltweit nahmen gleichzeitig etwa 310 000 Schüler aus rund 5900 Schulen teil.

Sie alle haben zahlreichen Rückmeldungen zufolge die mathematische Abwechslung genossen, berichtet die Baumberge-Schule in einer Pressemitteilung „Auch unsere Teilnehmer konnten beim Lösen der kniffligen Aufgaben ihr mathematisches Können unter Beweis stellen“, freut sich Schulleiterin Regina Sommer. Pandemiebedingt war die Durchführung des Wettbewerbs vor Ort nicht ganz einfach, Rätselraten gab es nicht nur um die Durchführungsmöglichkeiten, sondern auch um die Beteiligung und das Stattfinden überhaupt. Das hat jetzt ein Ende und die besonderen mathematischen Leistungen konnten gewürdigt werden.

Am Mittwoch bekamen zunächst alle Teilnehmer aus den A-Gruppen eine Urkunde, ein Känguru-Knoten-Puzzle und eine Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2021“. Diese Broschüre enthält Aufgaben der eigenen und zweier weiterer Klassenstufen, ausführliche Lösungshinweise und viele zusätzliche Knobeleien, Logikaufgaben und Matherätsel. Am Donnerstag freuten sich auch die Kinder aus den B-Gruppen über ihre Preise.

Die Kinder der B-Gruppen bekamen am Donnerstag ihre Preise. Foto: Baumberge-Schule

Den weitesten Känguru-Sprung und somit Platz eins hat auch in diesem Jahr wieder Lukas Tietmeyer aus der Klasse 4a geschafft. Er hat die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten gegeben und damit die höchste Punktzahl, nämlich 103,75 Punkte, erzielt. Als Sonderpreis gewann er ein Buch und ein T-Shirt. Den zweiten Platz erreichte Niklas Gabriel aus der Klasse 3b mit 92,50 Punkten. Er durfte sich über ein Tier-Quiz-Buch freuen.

Die Koordinatorin des Wettbewerbes, Konrektorin Steffi Temme, und Schulleiterin Regina Sommer überreichten den stolzen Kindern ihre Urkunden und Preise auf dem Schulhof und gratulierten ihnen zu ihrem schönen Erfolg.

Startseite