1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. In einem Jahr sechs Hochzeiten

  8. >

Ehemalige Handballerinnen immer dabei

In einem Jahr sechs Hochzeiten

Havixbeck

Die Oldstars gehören mittlerweile zum festen Inventar des Männer-2-Turniers.

Marco Steinbrenner

Seit Jahren ein Team: Die Oldstars-Frauen gehören mittlerweile zum festen Inventar des Männer-2-Turniers. Sie sind beim DKT ein fester Bestandteil. Foto: Marco Steinbrenner

„Wir müssen in die Halle“, ruft Elke Thoms. „Unsere Männer fangen jetzt an zu spielen.“ Zwölf Damen mittleren Alters, einheitlich mit schwarzen Polo-Shirts gekleidet, gehen schnellen Schrittes auf die Tribüne der Havixbecker Baumberg-Sporthalle. In der Hand befindet sich ein Kaltgetränk. Mit rhythmischem Klatschen und lauten Anfeuerungsrufen werden die Handballer der Männer 3-Mannschaft von SW Havixbeck nach vorne getrieben.

Doch die Unterstützung ist diesmal nicht von Erfolg gekrönt. Nach dem Turniersieg vor knapp zwölf Monaten muss sich das Team bei der 36. Auflage des Dreikönigsturniers (DKT) mit dem vierten und damit vorletzten Platz zufrieden geben. Die Stimmung ließen sich die Ehefrauen davon allerdings nicht vermiesen.

Die Oldstars gehören mittlerweile zum festen Inventar des Männer-2-Turniers. „Unseren Stammtisch müsste es jetzt seit rund 30 Jahren geben“, versucht sich Sylvia Dreger an die Anfangszeit zu erinnern. Rita Drewer, Dagmar Branse-Kleinwechter, Elke Thoms, Anja Niehues und Dreger selbst spielten seiner Zeit unter Trainer Heinz Steens in der A-Jugend.

Dieses Quintett ist seit Beginn dabei. „Der Rest ist dazu gewachsen“, ergänzt Thoms und lässt die letzten drei Jahrzehnte Revue passieren. „In einem Jahr hatten wir sechs Hochzeiten. Bis heute gab es noch keine Scheidung. Mittlerweile sind auch alle unter der Haube.“ Mit Ines Huysmann befindet sich noch eine aktuelle Spieler von SW Havixbeck in diesem Club, der sich viermal im Jahr trifft. „2015 haben wir nach langer Zeit wieder eine Fahrt unternommen“, blickt Sylvia Dreger zurück. Auch wenn diese nur in das benachbarte Enschede führte, „hatten wir viel Spaß“.

Die passive Teilnahme am DKT sei jedes Jahr das Highlight schlechthin. „Wir haben das Turnier sogar einmal als Oldstars gewonnen“, merkt Elke Thoms an. 2007 ging die Mannschaft, ohne vorher nur einmal trainiert zu haben, aus Jux an den Start und triumphierte. „Damals haben wir unsere erste Mannschaft besiegt. Dies wurde im Verein nicht so gerne gesehen.“

Das sportliche Highlight schlechthin war 1997 der Landesliga-Aufstieg. Die Familienplanungen werden mit einigen Jahren Abstand als Hauptgrund dafür genannt, dass es nicht zum Sprung in die Verbandsliga reichte. „Das haben die Schwangerschaften verhindert“, nimmt Thoms kein Blatt vor den Mund. Die Kinder treten bereits in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Mütter.

Thilo Saalfeld spielt im Trikot des ASV Senden in der Landesliga (A-Jugend) und Sina Drewer geht sowohl für die Havixbecker A-Jugend- als auch Frauen-Mannschaft auf Torejagd.

Weitere Kinder aus den überwiegenden Handball-Ehen sind in den Nachwuchsteams der JSG Havixbeck/Roxel aktiv. Die Oldstars sterben nicht aus.

Startseite
ANZEIGE