1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Kitzrettung im Fokus

  8. >

Versammlung des Hegerings Nottuln-Havixbeck

Kitzrettung im Fokus

Nottuln

Die Kitzrettung in der bevorstehenden Erntesaison war ein zentrales Thema bei der Jahreshauptversammlung des Hegerings Nottuln-Havixbeck. Um Wildtiere in Grünflächen aufspüren zu können, hat der Hegering eine Drohne mit Wärmebildtechnik angeschafft.

Karl Weckendorf, Leiter des Hegerings Nottuln-Havixbeck, freute sich über die Teilnahme zahlreicher Mitglieder an der Jahreshauptversammlung. Foto: Hegering

Die Hegeringe des Kreises Coesfeld freuen sich zusammen über den Zuwachs von 200 Mitgliedern. Insgesamt sind damit auf Kreisebene nun 3200 Jägerinnen und Jäger organisiert. Dies berichtete der Leiter des Hegerings Nottuln-Havixbeck, Karl Weckendorf, am Mittwochabend auf der Mitgliederversammlung im Landgasthaus Arning.

Außerdem informierte Weckendorf, so der Hegering in seiner Pressemitteilung weiter, über belegte Sichtungen eines Wolfes im südlichen Kreisgebiet: „Ich befürchte, dass bei den sehr hohen Wolfsbeständen in Deutschland weiterhin Konflikte vorprogrammiert sind und appelliere an die Politik, dieses Thema nicht aus dem Auge zu verlieren.“

Rollende Waldschule ist unterwegs

Der Hegeringleiter teilte mit, dass die Rollende Waldschule nun bei den Kindertagesstätten wieder im Einsatz ist. Die Besuche der Schulen werden derzeit geplant. Besonders freute er sich, dass die Rollende Waldschule den zweiten Platz bei der Verleihung des Johann-Conrad-Schlaun-Preises belegt hat.

Jeder Ortsteil des flächenmäßig sehr großen Hegerings wird zukünftig im erweiterten Hegeringsvorstand vertreten sein. Berufen wurden dazu: Josef Raestrup (Nottuln) Thomas Schulze Westerhoff (Havixbeck), Johannes Große Fels (Hohenholte), Franz Georg Spork (Schapdetten), Fabian Lau (Appelhülsen) und David Gerling (Darup).

Drohnen-Piloten suchen Helfer

Hauptthema des Abends war die Kitzrettung in der bevorstehenden Erntesaison. Der Hegering hat dazu aus eigenen Mitteln und mit Hilfe weiterer Förderungen der Kreisjägerschaft eine Drohne angeschafft. Diese ist mit Wärmebildtechnik ausgestattet und kann so Kitze sowie weitere Wildtiere in Grünflächen finden. So lassen sich diese vor den Erntemaschinen retten, die häufig den Tod für die Jungtiere bedeuten, da diese noch keinen Fluchtreflex haben, heißt in der Pressemitteilung dazu.

Drei Mitglieder des Hegerings Nottuln-Havixbeck haben einen Pilotenschein für die Drohne gemacht und dürfen diese fliegen. Um die Drohne effizient einzusetzen, sind aber viele weitere Helfer erforderlich. Wer Lust hat, die Jäger und die Landwirte bei der Kitzsuche in der Erntezeit zu unterstützen, kann sich beim Hegering (Kontakte auf hegering-nh.de) melden.

Startseite
ANZEIGE