Neue Erfahrungen gemacht

Kommunionkinder dienen am Altar

Hohenholte

Im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung lernten fünf Kinder die Aufgaben von Messdienern kennen. In der St.-Georg-Kirche unterstützen sie Pastor Gerhard Erst bei einem Gottesdienst.

wn

Mit Pastor Gerhard Ernst und Messdienerin Pia Deipenbrock (3.v.l.) feierten die Kommunionkinder (v.l.) Maximilian Kalla, Insa Kottmann, Luise Dierkes, Christine Hundebeck-Brinker und Nele Foto: Pfarrgemeinde

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Erstkommunion fand in der St.-Georg-Kirche in Hohenholte ein besonderes Angebot für die Kinder statt. Die fünf Kommunionkinder, die aufgeregt und voller Vorfreude in der Sakristei erschienen, durften die Aufgaben der Messdiener übernehmen.

Ein besonderes Erlebnis war dabei vor allem, in das entsprechende Gewand eines Messdieners zu schlüpfen und in der Sakristei einmal „hinter die Kulissen“ schauen zu dürfen. Mit Hilfe von Küsterin Irmgard Abbenhaus wurde so mancher Ärmel aufgekrempelt und Rock passend gemacht.

Pünktlich um 18 Uhr begann der feierliche Einzug in die Kirche. Unter der Anleitung von der langjährigen Messdienerin Pia Deipenbrock und zwei Mentorinnen aus dem Mentorenteam der Pfarrgemeinde St.Dionysius und St.Georg trugen die Kinder sehr andächtig die Evangelienleuchter, brachten Brot und Wein zum Altar und sammelten die Kollekte ein.

Pastor Gerhard Ernst zeigte sich sichtlich erfreut über diese tatkräftige Unterstützung am Altar und bezog die Kommunionkinder sehr herzlich in den Gottesdienst ein, berichtet das Mentorenteam.

Nach dem feierlichen Auszug stand für Erstkommunionkind Maximilian eines fest: „Ich möchte auch mal Messdiener werden.“ Und darin waren sich alle einig: Es war eine ganz besondere Erfahrung, ganz nah dabei zu sein und mit zu tun.

Startseite