1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Laufen gegen das Vergessen

  8. >

Gedenken an das Massaker von Srebrenica

Laufen gegen das Vergessen

Havixbeck

Gegen das Vergessen und für die Opfer des Völkermords von Srebrenica hat der Havixbecker Charly Weiper wieder zu einem Gedächtnislauf aufgerufen. Am frühen Sonntagabend folgten rund 70 Aktive seinem Aufruf. Zusammen legten sie rund 800 Runden zurück. Sponsoren, die für jede gelaufene Runde zahlten, hatten zuvor rund 2400 Euro aufgebracht.

Von Ina Geske

Anlässlich des 27. Jahrestags des Völkermordes in Srebrenica organisierte Charly Weiper (kleines Bild) erneut einen Gedächtnislauf durch den Ort, um zum Frieden zu mahnen und gegen das Vergessen zu kämpfen. Rund 70 Personen beteiligten sich dieses Mal. Foto: Ina Geske

Der Krieg in der Ukraine überschattet gerade das Weltgeschehen. Was am 11. Juli vor 27 Jahren in Srebrenica geschah, sollte deshalb nicht vergessen werden, findet Charly Weiper. Anlässlich des größten Völkermordes in Europa nach dem Holocaust hatte er deshalb auch dieses Mal wieder zum Gedächtnislauf für Srebrenica aufgerufen, und zahlreiche Havixbeckerinnen und Havixbecker folgten am frühen Sonntagabend seinem Aufruf zur Unterstützung des Vereins „Run For Their Lives“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE