1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. „Münster hat die Wahl, wir haben sie nicht“

  8. >

Stellungnahme zur Gesamtschulentscheidung

„Münster hat die Wahl, wir haben sie nicht“

Havixbeck

Enttäuscht haben Billerbecks Bürgermeisterin Marion Dirks und Havixbecks Bürgermeister Jörn Möltgen auf die Entscheidung aus Münster reagiert, den Gesamtschulstandort Roxel entwickeln zu lassen.

Kämpfen für die AFG: Bürgermeister Jörn Möltgen und Bürgermeisterin Marion Dirks haben damals bereits den Brandbrief an die Regierungspräsidentin unterschrieben. Foto: Gemeinde

„Wir sind sehr enttäuscht, dass sich die Stadt Münster über unsere Bedenken, die wir mit Echtzahlen untermauern können, hinwegsetzt und die sicherlich aus münsterscher Sicht notwendige Gesamtschule am Standort Roxel auf den Weg bringen will.“ Das schreiben Havixbecks Bürgermeister Jörn Möltgen und seine Billerbecker Amtskollegin Marion Dirks in einer gemeinsamen Stellungnahme zur Gesamtschulentscheidung des münsterschen Stadtrates vom Dienstagabend (wir berichteten).

„Wir können nachvollziehbar darlegen, dass uns für einen Fortbestand unserer Anne-Frank-Gesamtschule Schülerinnen und Schüler fehlen würden, die dann aufgrund größerer Nähe oder besserer Anbindung oder auch anderen Gründen die neue Schule in Roxel auswählen werden“, heißt es weiter. Bürgermeister Möltgen habe auf Einladung einiger Fraktionen auch persönlich die Gefährdung der Schule dargestellt, habe aber mit den Argumenten nicht durchdringen können.

„Wenn uns 20 Schüler fehlen, ist das nicht marginal“

„Die Politik in Münster hat unsere Lage offenbar immer noch nicht verstanden. Wenn uns 20 Schülerinnen und Schüler fehlen, ist das nicht marginal. Es fehlt uns dann eine gesamte Klasse. Da wir sechszügig bleiben müssen, um den Teilstandort Billerbeck ausweisen zu können, ist das für uns existenzbedrohend“, erklären die Dirks und Möltgen. „Unser Schülerpotenzial wächst lange nicht so, wie es nötig wäre, um Verluste auszugleichen.“

Dirks und Möltgen bleiben dabei und schreiben: „Münster hat die Wahl, wir nicht. Wir haben nur diese eine weiterführende Schule vor Ort. Und noch ein Aspekt ist uns wichtig: Unsere AFG hat seit ihrer Gründung eine wichtige Versorgungsfunktion für ihren Einzugsbereich, zu dem auch Münster gehörte, übernommen, während Münster sich beim Thema Gesamtschule lange zurückgehalten hat. Jetzt erwarten wir, dass der Bestand unserer Schule dauerhaft gesichert bleibt. Wir werden auf jeden Fall alles dafür tun.“

Startseite
ANZEIGE