Bushaltestellen Südostring und Alter Sportplatz werden verlegt

Neuer Linienweg ab Montag

Havixbeck

Wegen der Vollsperrung der Schützenstraße zwischen Herkentruper Straße und Zebrastreifen am Grünen Weg werden die Buslinien R64, N64, 564 und 566 ab Montag (2. März) umgeleitet. Zwei Ersatzhaltestellen werden eingerichtet.

Ansgar Kreuz

Wegen der Sperrung der Schützenstraße verkehren die Linienbusse durch das Wohngebiet Südost ab Montag (2. März) auf einer neuen Route. Zwei Ersatzhaltestellen werden eingerichtet. Foto: Gemeinde Havixbeck

Die Routenführung der Buslinien R64, N64, 564, 566 durch das Wohngebiet Südost wird ab dem kommenden Montag (2. März) geändert. Grund für die Umleitung ist die Vollsperrung der Schützenstraße zwischen der Herkentruper Straße und dem Zebrastreifen in Höhe des Grünen Wegs, die mit Beginn des Monats März erfolgen wird.

Begonnen wird dann mit der Erneuerung von Kanalanschlüssen und der Trinkwasserleitung sowie der Sanierung der Fahrbahndecke. Es handelt sich um den ersten von insgesamt drei Bauabschnitten, in denen die Schützenstraße zwischen dem Kreisverkehr an der Münsterstraße und der Einmündung des Südostrings saniert wird. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt sollen je nach Witterung bis Juni/Juli abgeschlossen sein.

Die Busse der Linien R64, N64, 564 und 566 fahren ab Montag von der Schützenstraße kommend über die Herkentruper Straße in den südlichen Bereich des Südostrings, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Über die Herkentruper Straße geht es zurück zur Schützenstraße. Die Haltestelle „Südostring“ wird um circa 50 Meter an den Abzweig Herkentruper Straße verlegt und dient somit als Ersatzhaltestelle.

Eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle „Alter Sportplatz“ wird circa 50 Meter weiter in Richtung Ortsmitte an der Einmündung der Kardinal-von-Hartmannstraße eingerichtet. Die Haltestelle „Hangwerfeld“ kann während der Sperrung in beiden Richtungen nicht bedient werden und entfällt.

Mülltonnen vor Baustelle bringen

Die Vollsperrung der Schützenstraße für die Sanierungsarbeiten zwischen der Herkentruper Straße und dem Zebrastreifen in Höhe des Grünen Wegs ab Montag (2. März) hat Auswirkungen auf die Müllabfuhr. „Damit die Mülltonnen an den Abfuhrtagen geleert werden können, werden die betroffenen Anlieger gebeten, die Müllgefäße vor den Baustellenbereich zu ziehen“, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Konkret heiße dies, die Tonnen entweder in den Bereich der Gehwege in der Straße „Im Hangwerfeld“ oder der Schützenstraße gegenüber der Einfahrt Herkentruper Straße zu bringen. Da an diesen Sammelplätzen dann mehrere Müllgefäße stehen, sei es wichtig, die Tonnen mit der jeweiligen Hausnummer zu kennzeichnen. Die Firma Remondis  habe sich bereiterklärt, entweder die Mülltonnen vor Beginn der jeweiligen Bautätigkeit an dem Abfuhrtag beziehungs im Laufe des Vormittags anzufahren.„Nach der Entleerung sind die Gefäße zügig wieder zurückzuziehen, damit es nicht zu weiteren Behinderungen des Fußgängerverkehrs kommt“, erklärt die Gemeindeverwaltung weiter. Sollte es zu Problemen mit der Müllabfuhr kommen, können sich Bürger im Rathaus an Ulrike Overmeyer, Tel. 0 25 07/3 31 36, oder Heike Reers, Tel. 0 25 07/3 31 37, wenden.

Startseite