1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Ökumenischer Festtag für die Orgel

  8. >

Konzert in St. Dionysius

Ökumenischer Festtag für die Orgel

Havixbeck

Am „Orgeltag Westfalen“ beteiligt sich auch die Katholische Kirchengemeinde Havixbeck. Am 13. Juni (Sonntag) erklingt die Orgel von St. Dionysius in besonderer Weise im 8-Uhr-Gottesdienst und bei einem Konzert um 16 Uhr.

Matthias Schulte spielt am „Orgeltag Westfalen“ in der Pfarrkirche St. Dionysius. Foto: Lasse Thoms

Der „Orgeltag Westfalen“ findet am 13. Juni (Sonntag) statt. Daran beteiligt sich auch die Pfarrgemeinde St. Dionysius und St. Georg in Havixbeck.

Unter der Schirmherrschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen und der katholischen Bistümer Münster, Paderborn und Essen soll dieser Tag ein ökumenischer Festtag für die Orgel werden, an dem in vielen Kirchen des Landes Veranstaltungen rund um die Orgel angeboten werden. „Die Gründe dafür summieren sich. Seit 2017 gehören Orgelbau und Orgelmusik zum ‚immateriellen Weltkulturerbe‘“, teilt die Kirchengemeinde mit.

Für 2021 haben die Landesmusikräte die Orgel zum „Instrument des Jahres“ ernannt. Gleichzeitig kommt der Orgel in diesem Jahr virusbedingt eine besondere Bedeutung bei der Gestaltung der Gottesdienste zu: Die Orgel ist die alleinige Vertreterin des fehlenden Gemeindegesangs.

Gründe genug, die Orgel auch in Havixbeck angemessen zu würdigen, finden die Organisatoren. Geplant ist ein Orgelkonzert in St. Dionysius um 17 Uhr. Unter dem Titel „Sonntagsmusik“ sollen Werke von Petr Eben und Johann Sebastian Bach erklingen. Die Besucher der 8-Uhr-Messe können sich zudem auf besondere Orgelmusik während des Gottesdienstes freuen. Der Organist der Pfarrgemeinde St. Dionysius und St. Georg, Matthias Schulte, bringt die Fleitner-Orgel in beiden Fällen zum Klingen.

Startseite