1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Palettenweise Ostereier in Regenbogenfarben verkauft

  8. >

30 Kinder beteiligen sich an Aktion der KJG Havixbeck

Palettenweise Ostereier in Regenbogenfarben verkauft

Havixbeck

Endlich konnte es wieder losgehen: 15.000 Ostereier in Regenbogenfarben boten die Kinder und Leiter der KJG Havixbeck am Gründonnerstag an. Mit dem Erlös werden viele Aktionen der Gruppen finanziert.

-ina-

Um Veranstaltungen wie das Ferienlager oder die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der KJG Havixbeck sowie viele weitere Aktionen durchführen zu können, zeigten fast 30 Kinder und ihre Gruppenleiter Einsatz und verkauften 15 000 Ostereier an die Havixbecker. Foto: Ina Geske

Es ist schon Tradition, dass die Katholische Junge Gemeinde (KJG) Havixbeck Ostereier an die Ortsansässigen verkauft. Pandemiebedingt musste der persönliche Verkauf in der Vergangenheit zuletzt aber ausfallen. „Darum war es wichtig, wieder von Haustür zu Haustür zu ziehen, um einfach auch den direkten Kontakt zu den Menschen herstellen zu können“, wusste Maurice Richter, Mitglied des Leitungsteams der KJG, am Donnerstagmorgen zu berichten.

Die durch den Verkauf erzielten Erlöse kommen den Kindern und Jugendlichen der Diözesangruppe direkt zugute: sei es bei der Durchführung der Gruppenstunden, der Anschaffung von Materialien oder Spielen, aber auch beim Kauf neuer Zelte für das Ferienlager, das in diesem Jahr vom 16. bis zum 28. Juli stattfinden wird. „Wir haben noch Plätze frei und freuen uns über Anmeldungen“, machte das Leitungsteam Werbung.

Noch Plätze frei beim Ferienlager

In diesem Jahr steht für die KJG noch ein weiterer besonderer Termin im Veranstaltungskalender, denn das 60-jährige Bestehen, das im vergangenen Jahr hätte gefeiert werden sollen, soll nun am 10. September begangen werden. „Da freut man sich über die eine oder auch andere Spende mehr besonders“, gab Maurice Richter zu. Denn die ehrenamtliche Jugendarbeit finanziert sich primär aus solchen Spenden.

Deshalb zogen am Gründonnerstag auch wieder rund 30 Kinder und ihre Gruppenleiter mit voll beladenen Bollerwagen los, um in acht Gebieten insgesamt 15 000 Eier an die Frau oder den Mann zu bringen. „Es ist schade, dass so wenige Kinder mit dabei sind“, bedauerte Richter. In der Pandemie habe man allerdings auch wenig Nachwuchs generieren können. Umso mehr freute er sich darüber, dass sich vor Kurzem 19 neue Gruppenleiter gefunden hätten. Diese wären allerdings noch auf der Suche nach neuen Gruppen, die sie betreuen könnten. Daher bietet die KJG am 8. Mai (Sonntag) ab 15 Uhr wieder einen Termin zur Gruppenneubildung. Interessierte im Alter von acht bis zehn Jahren dürfen gerne einfach vorbeikommen.

15.000 Eier angeboten

Zusätzlich zur Haustüraktion betrieben die Mitglieder der KJG einen Stand auf dem Wochenmarkt. Wer nicht zu Hause war, konnte sich außerdem am Selbstbedienungsstand am Hof Arning mit Eiern eindecken. Marlies Arning, die selbst Eier ihrer Hühner zur Verfügung gestellt hatte, unterstützte auch bei der Sammlung weiterer Eier aus der Umgebung. So gab es welche vom Hof Baumeister, dem Abenteuerhof Bagert sowie dem Hühnerhof Ruhoff. Zum Färben brachte die KJG die ovalen Exemplare zur Eierfärberei Hellgrewe nach Borken.

Und so können sich die Havixbecker zu Ostern wieder über Eier in Regenbogenfarben freuen. Bereits am morgendlichen Treffpunkt der jungen Erwachsenen wurden ihnen diese palettenweise abgekauft. Bea Wallmeyer, Kassiererin der örtlichen KJG und Organisatorin der Aktion, zeigte sich dementsprechend zufrieden mit der Resonanz.

Startseite
ANZEIGE