1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Shoppen mit dem Einlassbändchen

  8. >

Geschäftsleute reagieren auf 2G

Shoppen mit dem Einlassbändchen

Havixbeck

Wie hält man die 2G-Regel ein, bietet den Kunden aber trotzdem ein einigermaßen entspanntes Einkaufsvergnügen: Marketing Havixbeck und die Havixbecker Geschäftsleute setzen auf die Bändchen-Lösung.

Geschäftsfrau Pito Aupers, Monika Böse von der Gemeinde und Birgit Lenter von Marketing Havixbeck (v.l.) machen es vor: Wer Impfung oder Genesung in einem Geschäft nachgewiesen hat, erhält ein Bändchen und kann mit diesem ohne weitere Nachweise auch in anderen Geschäften einkaufen. Foto: Marketing Havixbeck

Die Havixbecker Geschäftsleute haben sich zusammen mit Marketing Havixbeck für eine Vereinfachung der Kontrollen von Geimpften und Genesenen ausgesprochen. „Wir möchten gemeinschaftlich dazu beitragen, dass die Kunden weiterhin gerne in Havixbeck einkaufen. Gerade für die Weihnachtseinkäufe hat der lokale Einzelhandel so viel zu bieten“, betont Pito Aupers vom gleichnamigen Fachgeschäft für Schul- und Bürobedarf und Spielwaren.

In Abstimmung mit dem Ordnungsamt wird es ab diesem Wochenende in Havixbeck nach der erfolgten 2G-Kontrolle für jeden, der möchte, türkis-farbene Bänder geben. Also: Wer seinen Impf- oder Genesenen-Nachweis in einem Geschäft in Kombination mit dem Personalausweis vorgezeigt hat, bekommt das Band für sein Handgelenk. Die erneute Kontrolle kann damit unterbleiben. Die Bänder sind aus der Veranstaltungsbranche bekannt und können nicht ausgetauscht werden, ohne sie zu zerstören, erklären die Organisatoren. Gültig sind sie nur für den jeweils aktuellen Tag.

Einmal nachweisen und dann weitershoppen

„Wir möchten zum einen den Kunden ihren Einkauf so angenehm wie eben möglich gestalten, zum anderen ist es natürlich auch eine Zeitersparnis für die Einzelhändler“, sagt Birgit Lenter, Geschäftsführerin von Marketing Havixbeck.

Hintergrund der Aktion ist die 2G-Regel, die in Nordrhein-Westfalen seit dem vergangenen Samstag flächendeckend im Einzelhandel gilt. Ausgenommen sind nur die Geschäfte für den täglichen Bedarf, dazu zählen etwa Supermärkte, Drogerien, Apotheken, Tankstellen, Buchhandlungen oder Zeitungsverkäufer.

Startseite
ANZEIGE