1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Sitzecke lädt zum Schmökern ein

  8. >

Neue Möbel für die Schul- und Gemeindebibliothek

Sitzecke lädt zum Schmökern ein

Havixbeck

Mit sechs blauen Sesseln samt dazugehörigen Couchtischen, drei roten Chill-Sofas, sieben Sitzsäcken, vier schicken Lampen und vier Regalen wurde die Schul- und Gemeindebibliothek ausgestattet. Zwei neue Sitzecken laden zum Schmökern ein.

wn

In der neuen Sitzecke im Eingangsbereich der Schul- und Gemeindebibliothek machten es sich (v.l.) Bibliotheksassistentin Regina Schröder, Bibliotheksleiterin Anne Bräutigam und Fachbereichsleiterin Monika Böse bequem. Foto: Gemeinde Havixbeck

Ein echter Blickfang sind die sechs blauen Sessel im Eingangsbereich der Schul- und Gemeindebibliothek. Sie laden dazu ein, Platz zu nehmen und zu schmökern. Die Sitzecke ist Teil der neuen Ausstattung, die mit Mitteln aus dem Soforthilfeprogramm Bibliotheken „Vor Ort für Alle“ finanziert werden konnte. Insgesamt wurde das Projekt mit 7171,57 Euro gefördert, der Eigenanteil der Gemeinde beträgt 2390,53 Euro.

Neben den Sesseln mit den dazugehörigen Couchtischen konnte die Bücherei mit drei roten Chill-Sofas, sieben Sitzsäcken, vier schicken Lampen und vier Regalen ausgestattet werden. „Die Möbel erhöhen die Aufenthaltsqualität und tragen dazu bei, dass mehr Besucher die Bibliothek aufsuchen“, erklärt Leiterin Anne Bräutigam in einer Pressemitteilung. „Wir möchten, dass die Nutzer sich hier wohlfühlen, gerne verweilen und kommunizieren.“

„Die Bücherei soll erlebbar werden und nicht nur ein Ort sein, an dem man sich schnell ein Buch ausleiht“, formuliert Fachbereichsleiterin Monika Böse den Anspruch an eine zeitgemäße Bücherei. Während Erwachsene gerne in den Sesseln Platz nehmen und in der Belletristik schmökern, wurde für die jugendlichen Leser eine neue Chillecke mit roten Sofas und grünen Sitzsäcken eingerichtet.

„Die Zeit des Lockdowns haben wir auch genutzt, um die Medien neu zu arrangieren, sodass sich ein stimmiges Gesamtkonzept ergibt“, erläutert Bibliotheksassistentin Regine Schröder. „Viele Besucher konnten sich schon von dem freundlichen und modernen Eindruck überzeugen, den die Bibliothek jetzt macht.“

Grundlage für die Umgestaltung war die Teilnahme am Workshop „Der rote Faden“, der die Dringlichkeit der Attraktivitätssteigerung verdeutlichte. „Dies betrifft auch die digitale Ausstattung, die nach und nach verbessert wird und sowohl für die Schüler beider Schulen als auch für alle Bürger gedacht ist“, erklärt Anne Bräutigam. Die Mitarbeiterinnen nehmen auch an dem Qualifizierungsprogramm „In 30 Tagen um die Welt – digitale Reisekoffer für Bibliotheken“ teil.

Öffnungszeiten der Schul- und Gemeindebibliothek: Montags 11-13.30 Uhr, dienstags 16-18 Uhr, mittwochs 11-13.30 Uhr, donnerstags 11-13.30 Uhr, freitags 16-18 Uhr, samstags 11-13.30 Uhr. In den Osterferien ist die Bibliothek durchgängig geöffnet, außer Karsamstag.

Startseite
ANZEIGE