1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Spielfläche für Basketball, Hockey und Speckbrett

  8. >

Kleinfeld auf dem alten Schulhof in Hohenholte markiert

Spielfläche für Basketball, Hockey und Speckbrett

Hohenholte

Eine multifunktionale Bewegungsfläche steht jetzt der Jugend und den Junggebliebenen auf dem alten Schulhof zur Verfügung. Ein neuer, stabiler Basketballkorb lädt zu Spielen und Dunkings ein.

wn

Über den Abschluss der Arbeiten zur Reaktivierung der multifunktionalen Bewegungsfläche auf dem alten Schulhof in Hohenholte freuten sich Vertreter von Bürgerausschuss, KJG und Förderverein Alte Schule sowie Carsten Fischer (2.v.r.) von der Sparkasse Westmünsterland. Foto: Eva-Maria Tigger

Die Erwachsenen aus Hohenholte werden sich sicherlich noch erinnern, dass bis vor einigen Jahren auf dem alten Schulhof ein Feld für diverse Spiele wie Fußball, Hockey, Speckbrett oder Tennis markiert war und sie dort viele ereignisreiche Stunden mit Freunden verbracht haben. Genauso eine multifunktionale Bewegungsfläche steht jetzt wieder der Jugend, den Junggebliebenen und den Bewohnern der Alten Schule zur Verfügung. Ein neuer, stabiler Basketballkorb lädt zu Spielen und Dunkings ein.

Ermöglicht wurden die Markierung des Kleinfeldes und Errichtung des Basketballkorbs durch die Verwendung von Überschussgeldern aus dem Fest zur 875-Jahr-Feier Hohenholtes am ehemaligen Gasthof Annegarn im Jahr 2017 und einer Spende von 1000 Euro durch die Sparkasse Westmünsterland. Die Bürger Hohenholtes durften nach dem Fest Vorschläge für die Verwendung des Überschusses beim Organisationsteam einreichen. Im Vorhinein war schon klar, dass das Geld im Dorf und für die Allgemeinheit verwendet werden soll.

Gemeinsam mit der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) und dem Förderverein zum Erhalt der Alten Schule und des Schulhofs in Havixbeck-Hohenholte wurde die Idee konkretisiert. Nach der Zustimmung durch die Gemeinde Havixbeck wurde die Reaktivierung der Bewegungsfläche auf dem alten Schulhof in Angriff genommen. Tom Luke lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und freute sich über die reibungslose Abwicklung.

Auch Dank tatkräftiger Unterstützung bei den praktischen Arbeiten durch die KJG sowie Vertretern des Organisationsteams und des Fördervereins wartet der Schulhof zum Frühlingsbeginn auf viele bewegungsfreudige Hohenholter.

Startseite