Elternverein 2001 gegründet

„Tonnikids“ feiern 20. Geburtstag

Havixbeck

Ihren 20. Geburtstag feiern die „Tonnikids“ in diesem Jahr. 2001 wurde der Elternverein Übermittagbetreuung mit dem Ziel gegründet, ein verlässliches Betreuungsangebot für Grundschulkinder rund um die Mittagszeit zu schaffen. Längst haben sich die Tonnikids als wichtige Einrichtung für Familien etabliert.

Von Ansgar Kreuz

Bunte Girlanden mit der Zahl 20 schmücken derzeit den Eingang und die Räumlichkeiten der „Tonnikids“ aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Elternvereins Übermittagbetreuung. Mit den Kindern freuen sich Betreuerin Heidi Bozelie (unten), Geschäftsführer Michel Koppe (Mitte) und Sparkassen-Regionalleiter Carsten Fischer (oben). Foto: Ansgar Kreuz

Einen Grund zum Feiern gibt es die ganze Woche über bei den „Tonnikids“: Vor 20 Jahren wurde der Elternverein Übermittagbetreuung ins Leben gerufen. Die Gründer verfolgten im Jahr 2001 das Ziel, Eltern ein verlässliches Betreuungsangebot für ihre Grundschulkinder rund um die Mittagszeit zu bieten. Der Bedarf ist zwei Jahrzehnte später immer noch ungebrochen. Daran haben auch neuere Angebote wie die Offene Ganztagsgrundschule nichts geändert.

Im Gründungsjahr gab es in Havixbeck noch keine Übermittagbetreuung für Grundschulkinder. Anfänglich wurden acht Kinder betreut. „Es war nicht klar, ob das Projekt ‚Tonnikids‘ in den folgenden Schuljahren weitergeht, da der Bedarf und die Nachfrage nicht besonders groß waren“, blickt die heutige Vorsitzende, Nadine Hecker-Lovricic, in die Vereinschronik. In den folgenden Jahren sei die Nachfrage und damit die Zahl der betreuten Kinder aber stetig gewachsen.

Verlässliche Betreuung

„Mittlerweile sind 44 Kinder in der Betreuung – und die Wartelisten sind lang“, verdeutlicht die Vorsitzende, dass die „Tonnikids“ sich längst etabliert hätten. Der Verein betreut Grundschulkinder an Schultagen zwischen 11.30 und 14 Uhr. In den Ferien und an schulfreien Tagen findet von 8 bis 14 Uhr ein abwechslungsreiches Programm statt. Eltern schätzen an der Übermittagbetreuung, dass sie selbst flexibel wählen können, an welchen Tagen und bis wann ihre Kinder betreut werden sollen.

Nadine Hecker-Lovricic

Von der Gründung bis zum Jahr 2013 hatten die „Tonnikids“ im Krögerheim der Katholischen Kirchengemeinde ihr Zuhause. Danach fanden sie im Marienstift Droste zu Hülshoff eine Heimat. Coronabedingt musste im vergangenen Jahr eine Zwischenlösung her, die mit dem TIFF gefunden wurde. Im November 2020 bezogen die „Tonnikids“ schließlich die Räumlichkeiten am Kirchplatz 6. Zum ersten Mal seit der Gründung haben sie dort ein eigenes Domizil, dass sie nicht mit anderen Nutzern teilen müssen. „Die Betreuerzahl wuchs auf mittlerweile fünf Betreuungskräfte an“, berichtet Nadine Hecker-Lovricic. Fast seit den Anfängen ist Heidi Bozelie mit im Team. In ihren 17 „Tonnikids“-Jahren hat sie viele Mädchen und Jungen groß werden sehen.

Kochprojekte in neuer Küche

Zum 20-jährigen Bestehen gratulierte auch Sparkassen-Regionalleiter Carsten Fischer dem Elternverein Übermittagbetreuung. Ihr Geschenk hatte die Sparkasse schon anlässlich des Umzugs an den Kirchplatz in Form eines finanziellen Zuschusses für die neue Küche überreicht. Diese wird längst gut genutzt, auch für gemeinsame Kochprojekte mit den Kindern.

Der Vorstand des Elternvereins wartet unterdessen darauf, die coronabedingt verschobene Mitgliederversammlung endlich als Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Die Positionen der Vorsitzenden Nadine Hecker-Lovricic und der Kassiererin Ines Huysmann sind neu zu besetzen. Weiter gehören aktuell dem Vorstand die 2. Vorsitzende Ulrike Mörsheim und Geschäftsführer Michel Koppe an.

Der Vorstand setzt auf die Mitarbeit der Vereinsmitglieder. „Es ist ehrenamtliche Arbeit, die Spaß macht“, versucht Michel Koppe mögliche Vorbehalte zu zerstreuen. Schließlich gehe es darum, die „Tonnikids“ auch in den kommenden Jahren in Schwung zu halten.

Startseite