1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Überwältigendes Ergebnis

  8. >

Aktionstag für die Ukraine bringt über 17.000 Euro ein

Überwältigendes Ergebnis

Havixbeck

Das erhoffte Ziel ist weit übertroffen worden, wie sich schon am Wochenende abzeichnete. Am Montag wurde nun das vorläufige Ergebnis des Aktionstages im Ortskern bekanntgegeben. Mit über 17.000 Euro sprengte die zusammengekommene Summe alle Erwartungen. Doch es dürfte noch mehr werden.

Von Henning Tillmann

Der Aktionstag zur Unterstützung der Ukraine hat die Erwartungen der Ideengeber Manon und Marlon Weßels bei Weitem übertroffen. Mit Stand Montagmorgen sind 17 500 Euro zusammengekommen. Online soll es nun noch einige Tage lang die Möglichkeit geben, das Spendenbarometer weiter in die Höhe zu treiben. Auch der Hauptpreis der Tombola ist für eine erneute Verlosung zurückgegeben worden. Foto: Henning Tillmann

Nein, mit dieser Summe hätten sie nun wirklich nicht gerechnet. Noch am Abend vorher, erzählen Manon und Marlon Weßels, hätten sie zusammen auf dem Sofa gesessen und spekuliert, wie viel Geld wohl bei dem Aktionstag zugunsten der Ukraine zusammenkommen könnte. 2000 Euro? 5000? Letzteres wäre schon ein hübsches Sümmchen gewesen. „10 000 Euro schien uns geradezu utopisch“, sagt Marlon Weßels. Doch selbst diese Zahl hat sich noch als zu tiefgestapelt herausgestellt. Denn mit Stand Montagmorgen sind bei der Veranstaltung sage und schreibe 17.500 Euro zusammengekommen.

Erfolg hat die Ideengeber selbst überrascht

Die Ideengeber der in wenigen Tagen mit der Hilfe etlicher Havixbecker Vereine, Gruppen und Einzelpersonen auf die Beine gestellten Aktion sind – das kann man sicher sagen – selbst ein bisschen baff, dass es so gekommen ist. „Es hat natürlich einfach alles gepasst. Wir hatten mega Wetter, und sicher wollten die Leute nach der langen Coronazeit auch mal wieder zusammensein“, sagt Manon Weßels. Dennoch sei mit diesem Erfolg kaum zu rechnen gewesen, zumal für eine große vorherige Ankündigung ja kaum Zeit gewesen sei. „Wir hatten dennoch so viel Zuspruch – durchgehend über den ganzen Tag“, ist Marlon Weßels begeistert. Und dieser Zuspruch ist mit der Aktion am Samstag noch nicht mal beendet gewesen. „Heute Morgen war jemand da, der am Wochenende nicht dabei sein konnte, nun aber 200 Euro spenden wollte“, berichtet Manon Weßels.

Hauptpreis der Tombola ist erneut gespendet worden

Deshalb hat sich das Unternehmerpaar nun auch entschlossen, die Spendensammelaktion im Internet noch einige Tage offenzulassen. Es hätten sich nämlich schon am Wochenende Gruppen bereiterklärt, größere Summen dazugeben zu wollen. Auch die Gewinner des Hauptpreises der Tombola werden dazu beitragen, das Spendenbarometer noch weiter in die Höhe zu treiben. Denn da sie die zwei Übernachtungen in der Sauerland-Lodge in Winterberg nicht selbst wahrnehmen können oder wollen, haben sie diese zur nochmaligen Verlosung freigegeben. Das Gleiche gilt für einige weitere Sachpreise. Von heute an bis zum kommenden Montag (14. März) wird es deshalb im Conceptstore noch einmal Lose zu kaufen geben. Tags darauf werden die Gewinner gezogen.

Marke von 20 000 Euro ist in Sicht

Vielleicht ist dann mit dem Eingang weiterer Spenden und dem neuerlichen Losverkauf ja sogar die nächste Schallmauer in Sicht. Nach dem Havixbecker Gemeinschaftserfolg scheint das jedenfalls nicht völlig aus der Luft gegriffen zu sein. „Wenn wir 20.000 Euro schaffen würden, wäre das extremst großartig“, sagt Manon Weßels.

Die Online-Spendenaktion „Havixbeck. Gemeinsam für die Ukraine“, die auf der Plattform betterplace.org gehostet ist, wird noch einige Tage weiterlaufen. Sie ist direkt erreichbar unter der gekürzten URL https://bit.ly/3KnakwF.

Startseite
ANZEIGE