1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Ungewöhnlicher Fund in der Biotonne

  8. >

Besitzer einer Katze und ihres vierköpfigen Wurfs gesucht

Ungewöhnlicher Fund in der Biotonne

Havixbeck

Das hatte er nun wirklich nicht in seiner eigentlich fast leeren Biotonne erwartet. Als er Zeitungspapier nachlegen wollte, fand der 90-Jährige zwei junge Kätzchen darin. Mittlerweile sind es vier und die Mutter hat sich auch gezeigt. Nur der Eigentümer wird noch gesucht.

-til-

Dem Muttertier und ihrem Wurf geht es gut. Bei der Familie Pantel halten sie sich am bereitgestellten Futter gütlich. Foto: Pantel

Da staunte Augustinus Pantel nicht schlecht, als er in dieser Woche einen Blick in seine Biotonne warf. Denn was er darin fand, gehörte da ganz sicher nicht hinein. Zwei noch ganz junge Katzen saßen auf dem mit Zeitungen ausgelegten Boden. Gesund und munter zwar, aber doch ohne Aussicht, sich selbst aus der misslichen Lage zu befreien. Mittlerweile sind noch zwei weitere Geschwister aufgetaucht – und die Mutter obendrein.

„Allen geht es gut, und sie haben sich heute noch sehr an dem bereitgestellten Futter gesättigt“, berichtet Pantel am Freitag lachend. „Hier bei uns ist natürlich schon den ganzen Morgen helle Aufregung deswegen.“ Denn wohin die Mutter und ihr Wurf gehören, war noch nicht zu ermitteln. In der Nachbarschaft ist die Katze zwar bereits des Öfteren schon gesehen worden, aber ohne dass jemand den Eigentümer kennt. Ob sie gechippt ist, wird noch geprüft.

Jungtiere sind wahrscheinlich versehentlich in die Tonne geraten

Wie die zwei Jungtiere genau in der Biotonne der Familie Pantel landeten, bleibt ebenfalls Spekulation. Es ist aber fast sicher, dass sie dort nicht ausgesetzt wurden, sondern versehentlich hineingeraten sein müssen. Denn nach der Leerung am Mittwoch hatte der 90-Jährige Augustinus Pantel die Biotonne zwar wieder in den Hinterhof geholt, den Deckel aber zunächst zum Trocknen offen stehen gelassen. Als er tags darauf weiteres Zeitungspapier nachlegen wollte, fand der Havixbecker die Katzen. Die haben sich vermutlich aus dem Versteck in einem direkt danebenliegenden Holzstapel gewagt und sind dann beim Spielen oder auf der Suche nach Essbarem in das Behältnis geraten, das zu diesem Zeitpunkt fast leer war.

Die Mutter und die geschätzt vier Wochen alten Jungtiere sind nun wieder vereint und lassen es sich bei Pantels einstweilen gut gehen. Das Tierheim in Coesfeld ist bereits informiert. Möglicherweise findet sich der Besitzer aber auch auf diesem Weg. Wer seine Katze erkennt, kann sich unter 0 25 07/75 39 melden.

Startseite
ANZEIGE