1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Zauberhafter Abend zwischen Skulpturen

  8. >

Kulturforum Arte: Tanzperformance im Garten des Sandsteinmuseums

Zauberhafter Abend zwischen Skulpturen

Havixbeck

Unter dem Titel „Anam“ findet eine Tanzperformance von und mit Alice Cerrato und Antonio Rusciano im Garten des Sandsteinmuseums statt. Der ästhetisch-poetische Abend bildet den Abschluss der Skulpturenausstellung „Hortus – vier Position zum Stein“.

Alice Cerrato und Antonio Rusciano – hier bei einer Performance mit dem münsterischen Maler Helmut Lückmann – tanzen seit 2010 außerhalb des konventionellen Theaters zusammen. Foto: Helmut Jasny

Das Kulturforum Arte lädt am Samstag (13. August) um 18 Uhr unter dem Titel „Anam“ zu einer Tanzperformance von und mit Alice Cerrato und Antonio Rusciano in den Skulpturengarten des Sandsteinmuseums ein. Der ästhetisch-poetische Abend des Tanzensembles des münsterischen Theaters „Pinkopallino“ ist die letzte Veranstaltung anlässlich der Skulpturenausstellung „Hortus – vier Position zum Stein“. Alice Cerrato und Antonio Rusciano bieten ein zauberhaftes Open-Air-Tanztheater zwischen den Skulpturen der noch bis Sonntag (14. August) zu sehenden Ausstellung, heißt es in der Ankündigung.

Hommage an Tiziano Terzani

Die Tanzperformance unter dem Titel „Anam“, auf Sanskrit „anonym“ (jemand, der auf sein individuelles Wesen und seinen Namen verzichtet, um in einen Zustand des absoluten Friedens zu gelangen), ist eine Hommage an den italienischen Journalisten und Schriftsteller Tiziano Terzani (1938-2004). Terzani galt als herausragender Kenner des asiatischen Kontinents und arbeitete 30 Jahre lang als Auslandskorrespondent für das deutsche Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ und wurde einer der bedeutendsten Korrespondenten in Ost- und Südostasien. Er war außerdem Autor von etlichen Romanen.

Alice Cerrato und Antonio Rusciano treten auf

Alice Cerrato, in Turin geboren, absolvierte dort in der Bella-Hutter-Schule ihre Tanzausbildung und arbeitete zwischen 1986 und 1990 auch mit der Kompanie „Sutki“ zusammen. 1996 machte sie ihr Diplom an der Folkwang-Hochschule in Essen. Von 1996 bis 2012 war sie als Solotänzerin an den Städtischen Bühnen Münster bei Daniel Goldin engagiert.

Antonio Rusciano, gebürtiger Neapolitaner, begann seine Ausbildung zum Tänzer 1998 am Teatro di San Carlo di Napoli, setzte sie 2000 an der Ballett-Akademie der Wiener Staatsoper fort und beendete sie schließlich 2003 an der Ballettakademie der Helsinki Staatsoper. Nach Stationen bei der Kompanie des Sarasota Ballet of Florida (USA), am Stadttheater Bern (Schweiz) und dann in Hagen und Ulm war er von 2007 bis 2012 Solotänzer am Tanztheater Münster unter der Leitung von Daniel Goldin. Seit 2010 tanzt er mit Alice Cerrato außerhalb der konventionellen Theater.

Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro, Anmeldungen und Kartenreservierungen im Sandsteinmuseum unter der Rufnummer 0 25 07/15 98.

Startseite
ANZEIGE