1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Zwei Autos kollidieren im Kreuzungsbereich

  8. >

Drei Verletzte bei Unfall in Walingen

Zwei Autos kollidieren im Kreuzungsbereich

Havixbeck

Drei Personen wurden am Dienstag gegen 17 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Walingen verletzt. Auf der sogenannten Wildermann-Kreuzung stießen zwei Pkw zusammen.

Im Bereich der Kreuzung L 874/K 1 stießen zwei Autos zusammen. Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Foto: Feuerwehr Havixbeck

Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte am Dienstagnachmittag zur sogenannten Wildermann-Kreuzung (L 874/K 1) in Walingen aus. Um 17 Uhr wurde Vollalarm für die Einheiten Havixbeck und Hohenholte der Freiwilligen Feuerwehr durch die Kreisleitstelle in Coesfeld ausgelöst, berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Mehrere Rettungswagen im Einsatz

Sofort rückten 35 ehrenamtliche Retter zur Unfallstelle aus. „Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Pkw im Kreuzungsbereich kollidiert waren. Drei Personen wurden verletzt. Mehrere Rettungswagen eilten zur Unfallstelle. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich gemeinsam mit dem Rettungsdienst um die Versorgung der Verletzten“, teilt Feuerwehrpressesprecher Ingo Spindelndreier mit.

Zum Unfallhergang berichtet die Polizei in einem Pressetext: Ein 26-jähriger Autofahrer aus Münster war auf der L 874 in Richtung Hohenholte unterwegs. Mit im Auto saß eine 27-jährige Frau aus Münster. An der Kreuzung zur K 1 hielt er am Stoppschild an. Als der Münsteraner anfuhr, kam es zur Kollision mit dem Auto eines 34-jährgien Altenbergers, der auf der K 1 von Havixbeck in Richtung Altenberge unterwegs war.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Unfallstelle. Foto: Feuerwehr Havixbeck

Auch ein Rettungshubschrauber landete, er brachte den Notarzt zur Einsatzstelle. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Christian Menke sperrte die Kreuzung in alle Fahrtrichtungen komplett ab. Ebenso wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Nach über einer Stunde konnten die freiwilligen Helfer wieder einrücken.

Startseite
ANZEIGE