1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. 1200 Pflanzen wollen gepflegt werden

  8. >

Rosenmänner suchen Verstärkung

1200 Pflanzen wollen gepflegt werden

Seppenrade

Elf ehrenamtliche Helfer umfasst das Team der Rosenmänner, das das große Beet im Seppenrader Kreisverkehr regelmäßig pflegt. Die Truppe sucht allerdings Verstärkung.

-wer-

Das Team der Rosenmänner ist in die Jahre gekommen. Die ehrenamtlichen Helfer aus den Reihen des Heimatvereins Seppenrade suchen Verstärkung. Foto: Peter Werth

Dieser Termin steht seit vielen Jahren fest – dienstags von 9 bis 11 Uhr treffen sich die Rosenmänner des Heimatvereins Seppenrade am Kreisverkehr, um das große Beet zu pflegen. „Immer dann, wenn die gelbe Tonne geleert wird“, erklärt Günter Becks die Wahl dieses Termins mit einem Schmunzeln, denn „das vergisst keiner“. Im Sommer hat die Männertruppe allerdings deutlich mehr zu tun, dann trifft sie sich jede Woche. Schließlich gilt es, 1200 Rosen in Schuss zu halten.

Und da beginnt das Problem. Von den elf ehrenamtlichen Helfern sind nur zwei unter 70 Jahre. Die übrigen haben dieses Jahrzehnt längst erreicht, die ältesten haben es schon hinter sich gelassen. „Wir suchen dringend Nachwuchs“, formuliert es Becks, der selbst seit 2010 zu der gärtnernden Truppe gehört und 2015 die Organisation übernommen hat.

Günter Becks

Bange machen vor der Pflege des Rosenbeetes im Kreisverkehr müsse sich niemand, erläutert der 76-Jährige. Das sei ganz einfach: „Alles, was nicht sticht, muss raus. Alles, was sticht, bleibt drin.“ Und so tun die Rosenmänner alles, um den Ortseingang des Dorfes ansehnlich zuhalten. Da halten sie auch keine Autofahrer ab, die den Kreisverkehr „verfehlen“. Das sei in diesem Jahr schon dreimal passiert, weiß Becks zu berichten. In einem Fall sei eine Pkw-Fahrerin nicht nur quer über den Kreisel „geschossen“, und habe dabei etliche Pflanzen zerstört, sondern ausgangs des Kreisverkehrs gleich einen ganzen Baum gefällt.

Wer das Team der Rosenmänner verstärken will, sollte sich an Günter Becks unter

 01 72/5 30 56 97 wenden.

Startseite
ANZEIGE