1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. 13 kamen zum ersten Mal

  8. >

DRK-Blutspende in der Sekundarschul-Turnhalle

13 kamen zum ersten Mal

Lüdinghausen

238 Menschen kamen am Dienstagabend zur Blutspende in die Turnhalle der Sekundarsschule, 13 davon zum ersten Mal.

Von und

238 Lüdinghauser ließen sich am Dienstagabend den lebensrettenden Saft abzapfen. Foto: Peter Werth

Blut spenden ist in Corona-Zeiten tatsächlich nicht einfacher geworden. Der DRK-Ortsverein Lüdinghausen-Seppenrade hat damit allerdings schon seit dem ersten Lockdown im März 2020 seine Erfahrungen. Und so lief die Blutspende am Dienstagabend in der Turnhalle der Sekundarschule einmal mehr routiniert ab. Coronabedingt galt die 3G-Regel, jeder Spender hatte sich zuvor online angemeldet und musste beim Betreten der Halle eine FFP2-Maske tragen.

„Es gab so viel Verständnis, Disziplin und Zuspruch, ich war begeistert“, resümierte Edita Mladenovic den Ablauf. Die Verantwortliche für den Blutspendedienst beim heimischen DRK zählte insgesamt 238 Spender, 13 von ihnen kamen zum ersten Mal. „Das ist ein Zeichen großer Solidarität“, die auch in Corona-Zeiten nicht nachlasse, freute sie sich.

Ohne den Einsatz von Ehrenamtlichen sei diese Aktion nicht zu stemmen, so Mladenovic. Neben neun DRKlern aus dem Ortsverband waren zwei Teams des Blutspendedienstes West sowie drei Ärzte vor Ort.

Startseite
ANZEIGE