1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. 185-Tonnen-Koloss verladen

  8. >

Scholz-Autoklav wird nach China verschifft

185-Tonnen-Koloss verladen

Lüdinghausen

185 Tonnen wiegt der Autoklav, der am Donnerstagvormittag von einem Schwertransporter auf ein Kanalschiff gehievt wurde. Der 30 Meter lange Druckbehälter wurde in dem Coesfelder Unternehmen Scholz für einen Kunden in China hergestellt. [mit Video]

Peter Werth

Christian Terweiden, Geschäftsführer der Hagener Spedition Rolf Riedl, hat den Transport nach Fernost organisiert. Foto:

Einen Auftrag in dieser Größenordnung habe das Unternehmen noch nie gehabt, bewertete Marius Graeber, Geschäftsführer der Firma Scholz Maschinenbau, die Herstellung des Autoklaven für ein chinesisches Unternehmen. Den Auftraggeber mochte Graeber allerdings nicht verraten. Das sei mit den Chinesen so vereinbart. Dortige Unternehmen gehörten seit Jahren zum Kundenkreis des weltweit tätigen Spezialherstellers mit seinen 250 Beschäftigten, sagte der Geschäftsführer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!