DLRG, Schwimmschule und Klutensee-Bad in Lüdinghausen arbeiten zusammen

440 Kinder in Anfängerkursen

Lüdinghausen

Die Wartelisten sind lang, aber endlich können die Kinder in Lüdinghausen wieder das Schwimmen erlernen. Dazu gibt es im Klutensee-Bad extra eingerichtete Schwimm-Zeiten für Anfänger.

Schwimmkurse finden im Klutensee-Bad montags uns mittwochs wieder statt. Foto: Colourbox.de

Die Wartelisten für die Schwimmschüler sind lang, aber endlich geht es wieder los. Seit einigen Tagen dürfen die Kinder wieder in das geöffnete Klutensee-Bad, um unter Anleitung Schwimmen zu lernen und die Scheu vor dem Wasser zu verlieren. „Dadurch, dass auch die Schulen kein Schwimmen im Zuge des Sportunterrichts anbieten konnten und die Schwimmausbildung aufgrund der Pandemie ein ganzes Jahr ausgesetzt war, gibt es nun eine ganze Generation von Kindern, die die Schwimmfähigkeit noch erlernen müssen“, weiß Dr. Michael Quell von der Aquapark Management GmbH, die das Klutensee-Bad betreibt. Damit die Listen mit Schwimmschülern des DLRG, der Schwimmschule AquaVital und die des Klutensee-Bads nach und nach abgearbeitet werden können, bietet das Bad ab sofort zusätzliche Zeitfenster und Kurse für Anfänger an. „Mit unseren Schwimmkursen können wir derzeit 440 Kindern die Grundlagen beibringen“, sagt Manuela Dalhaus, Betriebsleiterin des Klutensee-Bades und ergänzt: „Schwimmunterricht wird verstärkt Montag- und Mittwochnachmittag angeboten.“ Die Listen sind dennoch noch lang und müssten jetzt erst einmal abgearbeitet werden. Rund 300 Interessierte stünden derzeit noch auf einer Liste, die das Klutensee-Bad führt. „Hinzu kommen noch rund 150 Schwimmschüler des DLRG“, so Dalhaus. Infos unter

Startseite