1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Sozialdienst katholischer Frauen berät Ukraine-Flüchtlinge

  8. >

Antworten geben auf viele Fragen

Sozialdienst katholischer Frauen berät Ukraine-Flüchtlinge

Lüdinghausen

Sabine Schröder und Sarah Kos vom Sozialdienst katholischer Frauen beraten Flüchtlinge aus der Ukraine. Dabei geht es inzwischen vermehrt um alltägliche Probleme und Fragestellungen – etwa die Aufnahme einer Arbeit oder schulische Belange der Kinder.

Von Peter Werth

Sabine Schröder (l.) und Sarah Kos vom Sozialdienst katholischer Frauen beraten auch Flüchtlinge aus der Ukraine. Sie unterstützen damit das städtische Integrationsbüro. Foto: Peter Werth

Alltägliche, lebenspraktische Fragen und Themen, das sei es, was auch die Flüchtlinge aus der von Russland überfallenen Ukraine beschäftige, weiß Sabine Schröder. Die Migrations- und Integrationsberaterin beim Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) hat gemeinsam mit ihrer Kollegin Sarah Kos in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe dieser Menschen in ihrem Büro erlebt. „Wir sehen uns auch als Unterstützung für das städtische Integrationsbüro“, sagt Schröder, die schon seit vielen Jahren in der Beratung von Flüchtlingen tätig ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE