1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Auch auf der Via Appia geradelt

  8. >

Bleibende Eindrücke in Rom

Auch auf der Via Appia geradelt

Lüdinghausen

Eindrücke, die sie so schnell nicht vergessen werden, haben Bärbel und Stefan Ettmann von ihrer Tour nach Rom mitgebracht. Sieben Wochen waren sie mit dem Rad unterwegs.

-wer-

Bärbel und Stefan Ettmann waren mit dem Rad in Rom -- mit einer Tour über die Alpen Foto: Ettmann

Sie sind zurück, nach 2020 Kilometern ohne Unfall oder andere Probleme – bis auf einen Plattfuß am letzten Tag in Rom. Bärbel und Stefan Ettmann haben einiges zu erzählen über ihre Tour mit der Leeze in die italienische Hauptstadt, zu der sie Mitte Mai gestartet waren.

„Tolle Eindrücke“ seien es gewesen, die sie aus den vergangenen Wochen mitgebracht hätten, erzählen die beiden Lüdinghauser. „Der Kopf ist noch ganz voll“, sagt Bärbel Ettmann und nennt nur einige Stichworte: Meran, Verona, Siena, Florenz und „viele kleine mittelalterlich anmutende Dörfer mit netten Begegnungen“. Und natürlich die Metropole selbst mit dem Petersdom, der Spanischen Treppe und schier unendlich weiteren Sehenswürdigkeiten. Selbst in Rom ist das Ehepaar mit dem Rad unterwegs gewesen. Das, so Stefan Ettmann, sei nicht immer so einfach gewesen. Aber man müsse sich eben auf die italienischen Gewohnheiten im Straßenverkehr einlassen, erklärt er mit einem wissenden Schmunzeln.

„Ein besonderes Erlebnis war es, auf der antiken Via Appia zu fahren“, erzählt der 57-Jährige. Die Straße, auf der schon die alten Römer unterwegs waren. Tiefe Furchen hätten sich da über die vergangenen zwei Jahrtausende im Belag eingegraben. Gewohnt hat das Ehepaar mitten im Trubel des Amüsier- und Ausgehviertels Trastevere. „In einem Appartement und einem kleinen Pool im Garten“, schwärmt Bärbel Ettmann.

Bärbel Ettmann über ihr Quartier in Rom

Aus den Augen verloren haben Bärbel und Stefan Ettman nicht ihre Spendenaufruf für die Ukraine-Hilfe von Stadt und Deutsch-Polnischer Gesellschaft. Bislang sind rund 1300 Euro eingegangen.

Wer die Aktion von Bärbel und Stefan Ettmann mit einer Spende unterstützen möchte, kann diese noch bis Freitag (15. Juli) auf das Konto der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Lüdinghausen e.V. bei der Sparkasse Westmünsterland überweisen: IBAN: DE 32 4015 4530 0050 406693, BIC: WELADE3WXXX, Stichwort: „Rom 2022“.

Startseite
ANZEIGE