1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Auferstanden aus Ruinen . . .

  8. >

Vor 50 Jahren erwarb Wilfried Grewing die Burg Kakesbeck

Auferstanden aus Ruinen . . .

Lüdinghausen

Vor fünf Jahrzehnten gelangte die Burg Kakesbeck in den Besitz von Dr. Wilfried Grewing. Der Mann aus dem Ruhrpott engagierte sich bis zu seinem Tod im September 2020 für den Wiederaufbau der historischen Wehranlage. Sein Erbe führt jetzt eine Stiftung fort, die er selbst noch 2015 ins Leben gerufen hat.

Peter Werth

Burg Kakesbeck - historische Aufnahmen von Dr. Wlfried Grewing Foto: privat

Die Burg Kakesbeck hat im Laufe ihrer viele Jahrhunderte währenden Geschichte vielfach ihren Eigentümer gewechselt. Mit Dr. Wilfried Grewing übernahm im Jahr 1971 ein nicht-blaublütiger Mann aus dem Ruhrpott die Wehranlage, deren Ursprünge bis in die Zeit um 800 zurückreichen. Die Wasserburg sei damals nicht mehr als eine marode Ruine gewesen, hat Grewing, der im vergangenen September im Alter von 92 Jahren gestorben ist, einmal erzählt. Auf die Burg sei er damals durch eine Kleinanzeige in einer Tageszeitung aufmerksam geworden. Darin habe es nur geheißen: „Burg zu verkaufen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!