1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Beeindruckende Qualität und Vielfalt

  8. >

Ostermarkt in der Burg Lüdinghausen

Beeindruckende Qualität und Vielfalt

Lüdinghausen

Für jeden Deko-Fan war am Wochende beim Ostermarkt in der Burg Lüdinghausen etwas dabei. Doch nicht allein die Vielfalt der Waren von Schmuck, Acrylbildern, bedruckten Servietten und Blumengestecken beeindruckte.

Von Tobias Denne

Foto: Tobias Denne

Gabriele Jendrossek und Klara Gerding sind Wiederholungstäterinnen: Seit Jahren schon kommen sie zum Ostermarkt für Hobbykünstler. „Es ist beeindruckend, wie viele anspruchsvolle Arbeiten hier ausgestellt sind“, sagt Jendrossek. Die Freundinnen machen gerade eine Pause mit Kaffee und Kuchen und sind begeistert von der Auswahl. Mehr als 40 Aussteller boten am Wochenende ihre Waren in der Burg Lüdinghausen feil – von Schmuck, Acrylbildern, bedruckten Servietten oder Blumengestecken und natürlich gestalteten Ostereiern.

Tipps und Tricks für die Besucher

Eine Ausstellerin, die jahrelang den Ostermarkt nur besucht hat, ist Hildegard Lange. Sie ist das erste Mal dabei. Bevor es losging, war sie schon etwas nervös. Das hat sich aber nach den ersten Stunden gelegt. In der Corona-Zeit hat sie angefangen, Skulpturen herzustellen. „Ich habe schon immer gern kreativ gearbeitet“, sagt sie und freut sich, dass der Markt nach der langen Pause wieder stattfindet.

Das zeigt sich auch am Andrang: Es herrscht in den Räumen der Burg viel Trubel. Besucher unterhalten sich mit den Ausstellern über die Arbeiten, holen sich Tipps und Tricks für die richtige Reinigung und Pflege – oder spazieren einfach nur von Stand zu Stand, um ein bisschen zu stöbern. Eine ganze Menschentraube hat sich vor dem Tisch von Anneli Hugot gebildet. Sie ist noch im Gespräch mit zwei Frauen, die nach den Stiften fragen, mit denen sie ihre handgefertigten Karten, Aquarelle und Magnete gestaltet. Die Mathe- und Sportlehrerin hat in ihrer Elternzeit wieder zum Stift gegriffen und ihr altes Hobby ausgegraben. Nun stellt sie individuelle Papierwaren aus. „Ich bin schon etwas überrascht, aber auch froh, wie viel hier los ist“, sagt sie und widmet sich gleich dem nächsten Kunden.

Lust, vor die Tür zu gehen

Heike Sorgenfrei rückt gerade einen selbst genähten Osterhasen zurecht. Bis zuletzt hatte sie befürchtet, dass der Markt doch noch abgesagt wird. „Ich habe mich richtig gefreut, hier wieder dabei zu sein“, sagt sie. Seit 15 Jahren stellt die Künstlerin regelmäßig in der Burg Lüdinghausen ihre Stoffarbeiten aus. Während im Herbst und Winter eher einfache Farben beliebt seien, „ist der Frühling einfach bunt“, findet sie. Das zeigt sich am Stoff, den sie verwendet. Blau, gelb, grün – ihre Brötchenkörbe, Kissen oder eben die Osterhasen sind farbenfroh gestaltet. Das kommt an. Sie merkt auch, dass die Menschen wieder Lust haben, vor die Tür zu gehen und etwas zu erleben.

Klara Gerding und Gabriele Jendrossek haben inzwischen ihre Pause beendet und wollen sich weiter umschauen. Die passende Auswahl für die Osterdekoration haben die beiden auf jeden Fall. Und, wie Jendrossek lachend versichert: „Der Kaffee schmeckt hier richtig gut.“

Startseite
ANZEIGE