1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Bei Mutter Fine fing alles an

  8. >

Vorbildliche Gemeinschaft

Bei Mutter Fine fing alles an

Seppenrade

Die „Pilsfreunde“ feiern am 12. März das 50-jährige Bestehen.

Michael Beer

Elf der 13 Gründungsmitglieder sind nach wie vor aktiv: Jetzt feiern die „Pilsfreunde“ Jubiläum. Foto: mib

Fünf Jahrzehnte werden die „Pilsfreunde Wember“ am kommenden Samstag (12. März) auf dem Buckel haben. Umso bemerkenswerter ist, dass noch elf der 13 Gründungsmitglieder ihrem Stammtisch bis heute die Treue halten.

Als 13 junge Männer am 12. März 1966 in der Gaststätte Wember bei Wirtin Mutter Fine Wember ihren Stammtisch gründeten, ahnte wohl niemand, dass dieser Club ein halbes Jahrhundert überleben würde. Zwar verstarben mit Alfons Krusel (1995) und Paul Reher (2009) zwei Mitglieder, doch Robert Rösner, Antonius Strietholt, Theo Nopto, Karl Niehues, Franz-Josef Tintrup, Berthold Vormann, Josef Große Entrup, Albert Tintrup, Franz-Josef Löbbert, August Rottmann und Günter Becks blieben ihrem Verein treu.

Viele kannten sich damals schon aus der aktiven Zeit als Spieler beim SV Fortuna. So feierten die Pilsfreunde auch sportliche Erfolge, unter anderem als mehrfacher Sieger beim traditionellen Hüwelturnier.

Fast jedes Mitglied ist auch in anderen Vereinen des Dorfes sehr aktiv, ob bei den Schützen, dem SV Fortuna, dem Spielmannszug oder im Heimatverein. So pflegte der Stammtisch auch viele Jahre, zusammen mit der Feuerwehr, die Wolfsschlucht oder das große Rosenbeet im Kreisverkehr. Fast vier Jahrzehnte stellten die Pilsfreunde eine Zapfmannschaft bei jedem Rosenfest.

Mit der internen Jubiläums-Generalversammlung, die am morgigen Mittwoch, um 18 Uhr im Stammlokal Gaststätte Wember beginnt, werden die Geburtstagsfeierlichkeiten eröffnet.

Am kommenden Samstag (12. März) treffen sich die Pilsfreunde dann um 11 Uhr zum Jubiläumsfrühschoppen bei Wember, wo dann der runde Geburtstag am 9. April zusammen mit den Frauen noch einmal gefeiert wird.

Für den September ist darüber hinaus ein Ausflug „ins Blaue“ – wieder mit den Frauen – geplant.

Startseite