1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Bunte Vielfalt gezeigt

  8. >

Kolpingsfamilie Lüdinghausen feiert 145. Geburtstag

Bunte Vielfalt gezeigt

Lüdinghausen

Anlässlich ihres 145. Geburtstages präsentierte sich die Kolpingsfamilie Lüdinghausen vor St. Felizitas mit einem vielfältigen Programm. Unterstützt wurden die „Kolpinger“ von DRK, THW und Feuerwehr, die mit Fahrzeugen vor Ort waren und über ihre Arbeit informierten. Selbstverständlich wurde auch an den Nachwuchs gedacht.

Von Tobias Denne

Rund 200 Besucher fanden sich anlässlich des 145. Geburtstages der Kolpingsfamilie Lüdinghausen vor der Kirche St. Felizitas ein. Dort wurde ein interessantes und unterhaltsames Programm für Alt und Jung angeboten. Foto: Tobias Denne

Für Susanne Lenfers hat einfach alles gepasst. Die stellvertretende Vorsitzende der Kolpingsfamilie Lüdinghausen kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. „Es ist einfach sehr cool, dass so viele Menschen hier sind“, sagt sie und schaut in die Menge. Und sie hat Recht. Rund 200 Besucher haben sich auf den Weg zur St.-Felizitas-Kirche gemacht. Dort feierte die Kolpingsfamilie ihr 145-jähriges Bestehen.

Wie es sich für einen ordentlichen Ehrentag gehört, wurde den Gästen auch allerhand geboten am Sonntag. Schon vor dem offiziellen Start – nach dem standesgemäßen Gottesdienst – waren die ersten Kinder mit ihren Eltern vor Ort, um schon mal die aufgebauten Stände zu testen. Bei der Ablösegruppe für Kinder vor der Kindertagesstätte, die neuerdings zum Verein gehört, konnten Nachwuchsangler etwa mit viel Geduld und ein wenig Geschick (und manchmal auch Hilfe der Eltern) Fische aus dem Wasser holen und möglichst viele Bälle im Netz fangen. Für das erfolgreiche Absolvieren eines Standes gab es einen Stempel auf dem Laufzettel, um hinterher am Gewinnspiel teilzunehmen.

THW, DRK und Feuerwehr gewähren Einblick in ihre Arbeit

Als Publikumsmagnet entpuppten sich die Fahrzeuge vom Technischen Hilfswerk, dem Deutschen Roten Kreuz und der Feuerwehr. Foto: Tobias Denne

Als wahre Publikumsmagneten entpuppten sich die Fahrzeuge vom Technischen Hilfswerk (THW), dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Feuerwehr. Während die Kleinen unbedingt einen Blick in das Innere eines Krankenwagens werfen wollten und dort gezeigt bekamen, was ein solches Fahrzeug alles transportiert (was auch den einen oder anderen Erwachsenen überrascht hat), informierten sich die älteren Gäste eher darüber, welcher Krankenwagen bei einem Notfall wann und wohin ausrückt. „Wir haben einfach tolle Kooperationspartner. THW, DRK und Feuerwehr haben sofort zugesagt, als wir gefragt haben, ob sie hier ausstellen wollen“, freut sich Lenfers.

Erlös für die Flüchtlingshilfe

Wer gerade eine Pause von den Infos brauchte oder im Moment keine Station absolvieren wollte, der konnte sich selbstverständlich bei Pommes und Bratwurst stärken oder sich vom Restaurant Zaid direkt gegenüber ein bisschen Fingerfood servieren lassen. Als Highlight gab es unter anderem Kulinarisches, von syrischen Geflüchteten zubereitet.

„Wir wollen zeigen, wie vielfältig unsere Gesellschaft und Kolping ist. Der Erlös, den wir hier einnehmen, ist für die Flüchtlingsfamilien in Lüdinghausen gedacht. Davon soll eine Aktion – zum Beispiel ein Ausflug – finanziert werden“, erzählt Lenfers. Just in dem Moment kommen zwei Besucher an der stellvertretenden Vorsitzenden vorbei und erzählen ihr, wie gut das Essen geschmeckt habe. Jetzt soll es noch ein Eis werden. Ein süßer Abschluss geht schließlich immer.

Startseite
ANZEIGE