1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. „Diese Entscheidung ist nicht nachvollziehbar“

  8. >

Osterfesttage ohne Gottesdienste in den Kirchen?

„Diese Entscheidung ist nicht nachvollziehbar“

Lüdinghausen

Ostern ist der höchste Feiertag in den Kirchen. Das soll in diesem Jahr nicht gefeiert werden dürfen – wegen Corona. Pfarrer Benedikt Elshoff und Pastorin Silke Niemeyer, Vertreter der beiden großen Kirchen in Lüdinghausen, halten diese Entscheidung aus Berlin für „nicht nachvollziehbar.“ Und sie nennen Gründe. Inzwischen ist die Entscheidung über die zusätzlichen Ruhetage zurückgenommen worden. Es bleibt der Appell, zu Hause zu bleiben – gilt das auch für die Kirchen und ihre Ostergottesdienste?

Erhard Kurlemann

Pastorin Silke Niemeyer hofft, dass Ostern Gottesdienste gefeiert werden dürfen. Foto: Anne Eckrodt

„Dürfen wir Ostern feiern?“ – Benedikt Elshoff, Leitender Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Felizitas, ist „innerlich die Kinnlade runtergefallen“, als er von der Entscheidung des „Corona-Gipfels“ aus Berlin gehört hat. „Ostern ist das höchste Fest in der Kirche“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!