1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Farbenfroher Blick zurück

  8. >

Maler Andreas Rauch stellt „Lüdinghauser Historienbilder“ vor

Farbenfroher Blick zurück

Lüdinghausen

Es ist gleichsam eine Reminiszenz an Dr. Wilfried Grewing, den 2020 verstorbenen Burgherrn auf Kakesbeck. Der jetzt erscheinende Bildband „Lüdinghauser Historienbilder“ mit aquarellierten Zeichnungen von Andreas Raub hat Grewing noch selbst initiiert. Der münsterische Maler hat für dieses Buch 41 dieser Darstellungen aufbereitet.

Von Peter Werth

Der münsterische Maler und Illustrator Andreas Rau (Mitte) hat die in den vergangenen Jahren entstandenen Historienbilder in einem Bildband zusammengefasst. Natürlich kommt darin auch die Burg Kakesbeck, für deren Burgherrn er seit den 1990er Jahren viele Auftragsarbeiten erledigt hat, darin vor. Eine davon zeigt Bernd Sparenberg (l.), der Vorsitzende der Kakesbeck-Stiftung. Zur Veröffentlichung des Buches gibt es am Samstag (28. Mai) eine Signierstunde in der Geschäftsstelle von Lüdinghausen Marketing, kündigte dessen Geschäftsführer Stefan Wiemann an.  Foto: Peter Werth

Ohne den nimmermüden und engagierten Burgherrn auf Kakesbeck gäbe es das am Samstag erscheinende Buch „Lüdinghauser Historienbilder“ gar nicht. Denn der 2020 verstorbene Dr. Wilfried Grewing hat den münsterischen Maler und Illustrator Andreas Raub erst auf die Spur des alten Gemäuers gebracht. Und dieser habe ihn zusätzlich für die Historie der Steverstadt zu begeistern gewusst.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE