Programm des KAKTuS-Sommerfestivals

„Fellows“ erwecken Elvis zum Leben

Seppenrade

Mit der jung gebliebenen Oldie-Band „Fellows“ startet am Samstag (12. Juni) um 18 Uhr im Seppenrader Rosengarten das Programm des Sommerfestival des KAKTuS-Kulturforums. Zum Programm gehören Hunderte Songs aus der guten alten Zeit des Rock‘n Roll. Im Juli und im August folgen weitere Highlights. Der Kartenvorverkauf läuft.

Von und

Im Seppenrader Rosengarten eröffnet die jung gebliebene Oldie-Band „Fellows“ Foto: KAKTuS

Mit einem gut gemischten Programm startet nach der Corona-Zwangspause das Sommerfestival des KAKTuS-Kulturforums. Es ist bereits die 25. Auflage dieses Potpourris aus Musik, Theater und Kabarett und Tanz, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Den Anfang macht am Samstag (12. Juni) um 18 Uhr im Seppenrader Rosengarten die jung gebliebene Oldie-Band „Fellows“ mit Schwerpunkt auf Elvis Presley, der von Leadsänger Klaus Leipholz zum Leben erweckt wird. Zum Programm gehören Hunderte Songs aus der guten alten Zeit des Rock‘n Roll. Das Konzert wird vom KAKTuS in Zusammenarbeit mit der Stadt Lüdinghausen angeboten.

Weiterer Höhepunkt des Sommerfestivals ist das Ein-Personen-Stück „Was ihr wollt“ am 2. Juli (Freitag) um 20 Uhr im Innenhof der Burg Lüdinghausen. Bernd Lafrenz gibt dort seine ganz eigene Interpretation des Shakespeare-Stoffs.

Die Kabarettistin Uta Roter­mund mit ihrem Programm „50plus! Seniorenteller?“ dürfte am 17. Juli (Samstag) um 20 Uhr im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen die Lacher auf ihrer Seite haben, wenn sie ihnen zeigt: „So hatten Sie sich das Leben jenseits der 50 nicht vorgestellt!“

Das Figurentheater Köln stellt sich mit dem Puppenspiel „Rumpelstilzchen“ ganz auf die Welt der Kinder ein. Zu sehen ist das Stück im Rahmen des Festivals am 20. August (Freitag) um 16 Uhr im Heimathaus des Seppenrader Rosengartens.

Mit einer sehr ungewöhnlichen Formation präsentiert das Kulturforum am 21. August (Samstag) ab 20 Uhr die Musik der Band „Queen“ im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen: „The Royal Squeeze Box“ (Die königliche Quetschkommode) sind spezialisiert auf die Songs von Queen und Mr. Mercury. Ein einzelnes Akkordeon ersetzt die komplette Rockband nebst Orchester. „Zwei Stimmen plus jenes Akkordeon lassen Stadion-Ikone Freddie Mercury mit Band, Orchester und Chor keine drei Meter vom Publikum entfernt wieder aufleben – Gänsehaut ist garantiert“, versprechen die Veranstalter.

„Lüdinghausen tanzt“ ist die zweite Auflage einer Erfolgsidee, nach der Tanzbegeisterte zur Livemusik ihre Freude am Ausprobieren neuer und bekannter Tanzstile haben. Das KAKTuS Kulturforum lädt dazu ein am 12. September (Sonntag) ab 14.30 Uhr im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen.

Karten für die Veranstaltungen sind im Vorverkauf im Bürgerbüro des Rathauses, im Lüdinghaus von Lüdinghausen Marketing und im Café Holtermann in Seppenrade erhältlich. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Corona-Schutzmaßnahmen zu beachten sind.

Startseite