1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. „Feuerwehr ist Berufung“

  8. >

Alfons Nienhaus neuer Löschzugführer in Seppenrade

„Feuerwehr ist Berufung“

Seppenrade

Wechsel an der Spitze des Feuerwehrlöschzuges Seppenrade: Alfons Nienhaus löst Frank Becker ab, der nach sieben Jahren zurücktritt.

Von Michael Beer

Alfons Nienhaus (Mitte) übernimmt die Löschzugführung in Seppenrade und die stellvertretende Wehrführung von Frank Becker (l.). Mit dabei Klaus Hesselmann (2.v.l.), stellvertretender Wehrführer und Löschzugführer Lüdinghausen, der neue Wehrführer der Feuerwehr Lüdinghausen, Torsten Voß (2.v.r.), und Michael Becker (r.), stellvertretender Löschzugführer in Seppenrade. Foto: Michael Beer

Einige schöne Aufgaben hatte Torsten Voß, der neue Wehrführer der Feuerwehr Lüdinghausen, gleich zu Beginn seiner Dienstzeit zu erledigen. Zunächst beförderte er Maike Weide zur neuen Leiterin der Jugendfeuerwehr, Manuel Stille als seinen Nachfolger zum stellvertretenden Löschzugführer in Lüdinghausen, und am Dienstagabend führte er Alfons Nienhaus als neuen Zugführer des Löschzuges Seppenrade in sein Amt ein.

Alfons Nienhaus übernimmt das Amt von Frank Becker, der nach sieben Jahren als Löschzugführer aus gesundheitlichen Gründen von diesem Ehrenamt zurücktrat. Becker bedankte sich bei seinen Kameraden für die Unterstützung in diesen sieben Jahren „Feuerwehr ist kein Hobby, sondern Berufung. Die momentane Hochwasserkatastrophe hat gezeigt, dass wir hingehen, wo andere weglaufen, um Menschen zu retten. Mir hat die Zeit mit euch Spaß gemacht, und ich werde auch bald wieder mit im Einsatz sein“, sagte Frank Becker.

„Wir gehen hin, wo andere weglaufen.“

Alfons Nienhaus dankte den Kameraden für das in ihn gesetzte Vertrauen und bat um Unterstützung in seinem neuen Amt. Michael Becker wird stellvertretender Löschzugführer in Seppenrade bleiben.

Startseite