1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Gebet, Stille, Musik und Kreatives

  8. >

Kirchengemeinde lädt zu Pfingstvigil ein

Gebet, Stille, Musik und Kreatives

Lüdinghausen

Unter die Stencil-Art-Künstler ging nun ein Teil des Seelsorgeteams von St. Felizitas: Unter der Leitung der Künstlerin Viktoria Plinke aus Soest wurden Schablonen (Stencils) ausgeschnitten, Ideen kreiert und Entwürfe wieder verworfen. Das Ergebnis ist zugleich eine Einladung.

Waren künstlerisch aktiv (v.l.): Ruth Reiners, Thorsten Neuhaus, Hector Sanchez und Alice Zaun. Foto: Pfarrgemeinde

Ist der Heilige Geist in der farblichen Vorstellung eher rot-gelb-orange oder grün-orange-lila? Mit theologisch-künstlerischer Diskussion und einer großen Portion Spaß gelangten sie schließlich an ihr Ziel, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Ergebnis kann an der St.-Felizitas-Kirche in Augenschein genommen werden.

Die Fahne dient gleichzeitig als Einladung zu den gottesdienstlichen Angeboten am Pfingst-Wochenende:

„Pfingstvigil – ein Abend für den Geist“ heißt das Motto am Samstag (22. Mai). Dann lädt die Kirchengemeinde von 18 bis 21.30 Uhr zu Gebet, Stille, Musik und Kreativem ein. Vigil ist eine Nachtwache. Nachts zu beten und betend den neuen Tag zu erwarten, das habe auch Jesus mehrfach getan.

Beginn ist am Samstag um 18 Uhr in St. Felizitas mit der Vorabendmesse zu Pfingsten. Danach gibt es von 19 bis 21.30 Uhr stündlich ein Programm – die Länge und der Startzeitpunkt der Teilnahme kann jeder selbst bestimmen und je nach Stimmung ein- oder wieder aussteigen.

30 Minuten der Betrachtung

Die Stimmung der Pfingstvigil ist meditativ. Deshalb widmen sich die Teilnehmenden in den ersten 30 Minuten der Betrachtung: Stille, Meditationen, Musik und Gebete. Aber die Vigil sei auch eine Zeit für Entdeckungen und für Kreatives, heißt es weiter. Deswegen können die Besucher in den folgenden 30 Minuten an Stationen in der Kirche Kreatives entdecken und mitgestalten, zum Beispiel die Früchte des Heiligen Geistes schmecken, sich mit Geist-Erzählungen beschäftigen oder eine Grußkarte zu Pfingsten gestalten. Die Vigil endet mit dem Nachtgebet.

Startseite
ANZEIGE