1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Gefährlichen Müll entsorgt

  8. >

Sorge um gut laufende Tauschkiste

Gefährlichen Müll entsorgt

Lüdinghausen

Restmüll, der Medikamente und verschimmelte Gegenstände enthielt, ist in der Tauschkiste ausgekippt worden. Jetzt droht die Schließung in den Abend- und Nachtstunden.

wn

Die Tauschkiste wird gut genutzt. Foto:

Seit einem Vierteljahr gibt es die Tauschkiste am Caritas-Haus in der Bahnhofstraße. Sie werde von Anfang an gut genutzt, schreibt der Caritasverband Coesfeld in einem Pressetext. Kleidung, Schuhe, Taschen, Geschirr, Bücher, Spielsachen oder DVD wechselten die Besitzer. Darüber hinaus ermögliche die Tauschkiste, am schwarzen Brett zu informieren, wenn jemand Möbel verkaufen oder verschenken möchte.

Verschimmeltes entsorgt

Doch es gebe auch eine Schattenseite: „Regelmäßig müssen Menschen mit Behinderungen und der Hausmeister, die in der Tauschkiste nach dem Rechten sehen, Müll entsorgen“, heißt es weiter. Durch den Hinweis einer Nachbarin sei in der zweiten Dezemberwoche eine besondere Unverschämtheit entdeckt worden: „Restmüll, der Medikamente und verschimmelte Gegenstände enthielt, war in der Tauschkiste ausgekippt worden.“ Das sei nicht nur dreist, sondern gefährlich. Mit neuen Hinweisschildern und einer besseren Beleuchtung soll solch ein Fehlverhalten nun eingedämmt werden. Geschehe das nicht, müsse die Tauschkiste in den Abend- und Nachtstunden verschlossen werden. Quartiersmanagerin Melanie Schmidt bittet eindringlich darum, keinen Müll abzuladen, Kleidung ordentlich aufzuhängen und das, was keinen Platz findet, wieder mit nach Hause zu nehmen.

Melanie Schmidt ist so erreichbar:  0 25 91/2 35 44 93 oder 01 51/­57 68 66 86 und per E-Mail an m.schmidt@caritas-coesfeld.

Startseite