1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Generationsübergreifendes Quartier

  8. >

Stadtrat bringt Bebauungsplan „Josefshaus“ auf den Weg

Generationsübergreifendes Quartier

Seppenrade

Großes plant die Apollon Immobilien GmbH für das Gelände des Josefshauses an der Dülmener Straße in Seppenrade. So sollen im Haupthaus 24 barrierefreie Wohnungen entstehen. Und zudem soll ein Gürtel aus elf Gartenhofhäusern und sieben Reihenhäusern das Ensemble ergänzen. Der Stadtrat brachte dazu den Bebauungsplan „Josefshaus“ auf den Weg.

Von Peter Werth

Sie stellten das Projekt „Josefshaus“ in Seppenrade vor (v.l.): die Investoren Reinhard Grell, Christian Hugot, Franziska Austrup-Gerding, Heinz Austrup, Michael Merten und Bernhard Austrup sowie Architekt Felix Nölke. Foto: Peter Werth

Das Josefshaus hat in seiner jahrzehntelangen Geschichte schon viele Bewohner gesehen. Waren es zunächst die Franziskanerinnen, bis sie im vergangenen Jahr ihr Haus aufgaben, fanden dort 2016 jugendliche unbegleitete Flüchtlinge eine Bleibe. Derzeit beherbergt der großzügige Komplex an der Dülmener Straße Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet sind.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE