1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Gute Resonanz rund um St. Felizitas

  8. >

Digitaler Biergarten

Gute Resonanz rund um St. Felizitas

Lüdinghausen

Der digitale Biergarten rund um die Kirche St. Felizitas fand am Wochenende reges Interesse. Bestellt und bezahlt wurden Essen und Getränke per App.

Der digitale Biergarten an der Kirche St. Felizitas fand regen Anklang. Foto: Arno Wolf Fischer

Wie groß die Akzeptanz für Digitalisierung im Gastronomie- und Servicebereich in Lüdinghausen bereits ist, wollten Thomas Wehlmann und Wilfried Reckers am Wochenende mit ihrem „Pop-Up-Biergarten“ unter Beweis stellen. Dass sie die Stimmungslage richtig eingeschätzt hatten, zeigten die vollen Tische an der St.-Felizitas-Kirche. Am Freitag, Samstag und Sonntag hatten die beiden Initiatoren zum „Biergarten 2.0“ geladen und waren sich schon bald sicher: „Das ist in jedem Fall eine Wiederholung wert.“

Speisen und Getränke wurden zwar noch wie eh und je verzehrt, doch bei Bestellung und Bezahlung kamen die Gäste ganz ohne Speisekarten und Bargeld aus. Der Schlüssel für das Konzept ist dabei eine Technologie, deren Nutzung in der Coronazeit alltäglich geworden ist: ein individueller QR-Code, der an jedem Tisch angebracht ist.

„Der Schlüssel wird einfach mit dem Smartphone gescannt und dann öffnet sich der Bestelldialog“, erläuterte Wehlmann. Die Bezahlung erfolgte über verbreitete Zahlungsdienstleister wie PayPal oder ApplePay. „Der Bedienungsablauf ist für die Gäste und für uns leichter“, freute sich Reckers, der mit seinem Team ganz ohne handgeschriebene Bestellzettel und Wechselgeld auskam.

Dass es am Wochenende jedoch nicht nur um den Biergarten als Einzelveranstaltung ging, machte Wehlmann deutlich: „Wir möchten für das Thema sensibilisieren und Händlern und Gastronomen zeigen, dass die Akzeptanz vorhanden ist.“ Die zugrundeliegende App „Chayns“ sei dabei sowohl für Kunden als auch für Händler „intuitiv und eigenständig“ nutzbar und könne von der Fahrradausleihe bis zur direkten Steuerung von Heizstrahlern durch Gäste in der Außengastronomie vielfältig genutzt werden. „Das ist ein positives Signal und ein Aufruf an Unternehmen dem zu folgen“, war sich Wehlmann schließlich angesichts des reibungslosen Ablaufs der Veranstaltung sicher.

Startseite