1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Heimatzeitung für Lüdinghausen

  8. >

Als aus der LZ die WN wurden

Heimatzeitung für Lüdinghausen

Lüdinghausen

Mit dem „Wochenblatt für den Kreis Lüdinghausen“ aus dem von Heinrich Rademacher gegründeten Verlag hat alles 1848 alles begonnen. 1906 entstand daraus die Lüdinghauser Zeitung. 1954 wurde die Zeitung an die Westfälischen Nachrichten des Aschendorff-Verlags verkauft. Der Lokalteil wurde noch viele weitere Jahre im Hause Rademacher gefertigt.

Von Peter Werth

Die Druckerei im Verlag Rademann Foto: privat

„Westfälische Nachrichten“ und darunter „Zeitung für Lüdinghausen“: An diesen Titel auf der ersten Mantelseite der WN sind die Leserinnen und Leser in der Steverstadt seit Jahren gewohnt. Vielen älteren Lesern geht allerdings noch heute der Name „Lüdinghauser Zeitung“ leichter über die Lippen. Heinrich Rademann gründete Verlag und Druckerei im Jahr 1848. Im Juli 1848 erschien erstmals das „Wochenblatt für den Kreis Lüdinghausen“, aus dem 1906 die „Lüdinghauser Zeitung“ entstand. Andreas Schnieder erinnert sich bestens an diese Zeiten, kennt er sie doch aus Erzählungen in der Familie. Der Diplom-Ingenieur leitet selbst seit 1984 das Unternehmen, das nun unter dem Namen „Rademann Print + Business Partner“ firmiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE