1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghausen
  6. >
  7. Hochinfektiös, aber selten tödlich

  8. >

Zwingerhusten-Fälle bei Hunden häufen sich in der kalten Jahreszeit

Hochinfektiös, aber selten tödlich

Lüdinghausen

In letzter Zeit gab es vermehrt Fälle von Zwingerhusten bei Hunden – einer hochinfektiösen, aber selten tödlichen Krankheit. Wegen des lauten, bellenden Hustens machen sich Frauchen und Herrchen dennoch schnell Sorgen. Tierärztin Anna-Maria Hartmann erklärt Hintergründe und gibt Tipps zur Vorbeugung.

Von Heidrun Riese

Zwingerhusten macht Haltern wegen des lauten, bellenden Hustens schnell Sorgen. Es ist möglich, seinen Hund gegen die Krankheit impfen zu lassen – per Spritze oder intranasal. Doch auch geschützte Tiere können sich anstecken. Foto: IMAGO

Plötzlich hustet sich der Hund die Seele aus dem Leib. Er hat sich mit Zwingerhusten angesteckt, einer hochinfektiösen Erkrankung der oberen Atemwege, die in letzter Zeit häufiger aufgetreten ist. „Kürzlich hatten wir vermehrt mit Zwingerhustenanfällen zu kämpfen“, bestätigt Anna-Maria Hartmann vom Gesundheitszentrum für Kleintiere Lüdinghausen. Zwar nehme die Zahl der Fälle jetzt wieder ab, doch die Tierärztin betont: „Man muss sich darauf einstellen, dass über die kältere Jahreszeit immer wieder Infektionswellen durch die Hundepopulation gehen werden.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE