1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Hoffnungen liegen auf 2022

  8. >

Rosenfest fällt erneut aus

Hoffnungen liegen auf 2022

Seppenrade

Das Rosenfest in Seppenrade fällt erneut aus. das haben die Verantwortlichen angesichts der Unwägbarkeiten durch die Corona-Pandemie beschlossen.

Auf Musik – und nicht nur die – müssen die Freunde des Rosenfestes auch in diesem Jahr verzichten. Es fällt erneut aus. Foto: awf

Das ist eine bittere Pille, die alle Feierfreudigen aus Seppenrade und Umgebung schlucken müssen: Das Rosenfest fällt coronabedingt – wie bereits 2020 – erneut aus. „Wir haben uns die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht. Aber die Hürden waren und sind einfach zu hoch“, begründen die Verantwortlichen des Heimatvereins das Aus.

Bis zuletzt hatte das Projektteam um Moritz Behmenburg an einem Konzept gefeilt, das sich während der Pandemie umsetzen lässt. Doch die aktuelle Corona-Schutzverordnung macht durch alle noch so ausgeklügelten wie kreativen Pläne einen Strich. Die zuständigen Mitarbeiter der Stadt dürfen und können derzeit kein grünes Licht für eine solche Veranstaltung geben, heißt es in einer Pressemitteilung des Orga-Teams. „Das ist schade, doch das müssen wir akzeptieren“, sind sich die Organisatoren vom Heimatverein und der Projektgruppe einig. Kurzzeitig haben sie über die Option diskutiert, das Rosenfest vom 14. und 15. August auf einen späteren Termin zu verschieben. Schlussendlich sind jedoch alle Beteiligten der einhelligen Meinung: „Seit eh und je feiern wir stets am dritten Augustwochenende. Diese Tradition möchten wir unbedingt beibehalten.“

Nun blicken die Verantwortlichen voller Zuversicht auf 2022. Dann soll der vom Projektteam ursprünglich bereits für 2020 ausgearbeitete Rosenfest-Relaunch (WN berichteten) in vollem Umfang über die Bühne gehen – inklusive aller Neuerungen vom Seifenkistenrennen bis hin zum abgewandelten Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein. Da Vorfreude bekanntlich die größte Freude ist, fiebern die Organisatoren schon jetzt der Neuauflage im kommenden Jahr entgegen.

Startseite
ANZEIGE